Regina Fürst
Regina Fürst

Bei it's in TV seit: Oktober 2017

So bin ich bei Itsin TV gelandet: Meine Lizenz zum Schreiben im Jahre 0017 bei einem Verlag in Baden-Baden erlangt, jetzt in geheimer Mission für guten Online-Journalismus in Köln unterwegs.

Mein Vorbild: Ich weiß, furchtbar klischeehaft: Aber meine Eltern sind schon ziemlich cool, ehrlich. 

Beschreibe dich doch mal selbst mit 5 Emoticons: 🐭 👑 🖊 💁 🌎 

Lieblingszitat: „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ Aristoteles 

Welche drei berühmten Persönlichkeiten, tot oder lebendig, würdest du zu einem Dinner einladen? Die Queen, Sam Heughan (aus der Serie „Outlander“ – empfehlenswert heiß!), Franz Kafka 

Welche Superkraft hättest du gerne? Durch die Gegend jumpen können wie Hayden Christensen! 

Lieblingskünstler: Thees Uhlmann 

Lieblings-App: Instagram 

Lieblingsfilm/ Lieblingsserie: (500) Days of Summer / Manhunt: Unabomber 

Dieser Kollege nervt mich am meisten: David (Sorry, David!) 

Von welcher Serie kannst du alle Staffeln hintereinander gucken, bis du viereckige Augen hast? Downton Abbey – auf jeden Fall! 

Mein bisher peinlichster Fail bei it's in TV: Wollte an meinem ersten Tag an einem Monitor ohne PC arbeiten. Whoopsie! 

Warum ich ConCrafter liebe: Weil niemand charmanter ,,und so weiter und sofort“ sagt. 

Lieblings-Social-Media-Star: Julien Bam 

Hier noch ein SEO-Text der mir persönlich sehr am Herzen liegt (fürs Ranking): Dagi Bee, Melina Sophie, Bianca Heinicke, Julien Bam und Julienco sind YouTube-Stars, die zum Teil auch auf Instagram, musical.ly und Twitter Text-Inhalte, Fotos und Videos teilen.

Dschungelcamp-Star Daniela Büchner
Regina Fürst
Regina Fürst
 27.05.2020, 12:16 Uhr

Das Leben in der Öffentlichkeit birgt Schattenseiten. Eine davon zeigte Daniela Büchner nun in ihrer Instagram-Story auf. Hier präsentierte sie ihren Anhängern, was neben netter Fan-Post in ihrem Briefkasten landet: eine Morddrohung! Was genau der Absender der Wahl-Mallorquinerin zu sagen hatte, erfahrt ihr hier bei uns. 

„it's in TV“-Stars

Simone Kowalski hat sich im Jahr 2019 den Titel „Germany’s next Topmodel“ gesichert. Seitdem ging es in ihrer Karriere auf und ab, doch aktuell scheint es ihr verdammt gut zu gehen. Davon konnten sich ihre Fans zuletzt auch in einem Livestream überzeugen, den sie auf Instagram startete. Doch die 22-Jährige war dabei nicht alleine. Unterstützung bekam sie von den ehemaligen Kandidatinnen Lijana, Joelle und Luna. Über eine Sache waren sich die Girls nach einer Fan-Frage einig: Sie würden nicht noch einmal bei „Germany’s next Topmodel“ mitmachen, doch ihre Zeit bereuen sie rückblickend nicht. Was genau sie an der Show von Heidi Klum gestört hat, führten die Mädchen auch aus. Und so erklärte Joelle: „Manche Interview-Situationen, da wurdest du gefragt: ‚Was hältst du von XYZ?‘ Und dann wurde das nachher in einen ganz anderen Bereich der Sendung reingeschnitten. So als hättest du über irgendjemanden gelästert oder so, was gar nicht der Fall war.“ Der Vorwurf, dass Aussagen aus dem Kontext gerissen werden, steht schon seit mehreren Staffeln im Raum. Doch auch mit diesem Wissen wird im Netz heftig gegen Kandidatinnen ausgeteilt, wie beispielsweise gegen Lijana, die deshalb sogar im Finale ihren Traum, „Germany’s next Topmodel“ zu werden, aufgegeben hat.

David Maciejewski
David Maciejewski
Regina Fürst
Regina Fürst
 26.05.2020, 16:01 Uhr

In einem Livestream von Simone Kowalski sprach die GNTM-Gewinnerin aus dem Jahr 2019 mit drei ehemaligen Kandidatinnen: Lijana, Joelle und Luna. Dabei ging es um die Tricks, die beim Schnitt der Episoden genutzt werden, um Aussagen zu verfälschen. Wie sehr ihre Antworten verdreht wurden, verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent
Liebesspektakel bei „First Dates Hotel“:
Regina Fürst
Regina Fürst
 26.05.2020, 14:11 Uhr

Das war sie! Die erste Staffel von „First Dates Hotel“. Die letzte Episode, die am gestrigen Abend ausgestrahlt wurde, hatte es dabei nochmal in sich. Schließlich gab es hier einen Heiratsantrag - nur wenige Stunden nach dem Kennenlernen. Wie es für die Turteltauben weiterging und wie die Fan-Reaktionen auf dieses doch eher ungewöhnliche Liebesspektakel ausfielen, das erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Themen
Trotz Klatsche bei „Match! Promis auf Datingkurs“:
Regina Fürst
Regina Fürst
 26.05.2020, 13:58 Uhr

Hat sie bei „Match! Promis auf Datingkurs“ die große Liebe gefunden? Nachdem Michael Wendler bekanntermaßen glücklich an Ex-„Let's Dance“-Kandidatin Laura Müller vergeben und inzwischen sogar mit ihr verlobt ist, hofften Fans von Claudia Norberg offenbar, dass sie mithilfe des RTLZWEI-Formats möglicherweise einen passenden Partner finden würde. Obwohl es am Ende nicht geklappt hat, gab es für die Wahl-Amerikanerin ein Happy End. Wieso? Das erfahrt ihr hier bei uns. 

„it's in TV“-Stars

Absurde Behauptungen rund um Patricia Kelly: Die „Bild“ berichtete kürzlich von einem YouTube-Video, in dem das „Kelly Family“-Mitglied für tot erklärt wurde. An Brustkrebs soll sie demnach gestorben sein, die Krankheit unter der Patricia bereits wirklich litt und an der auch ihre Mutter starb. Ganz schön perfide. Aber zum Glück sind die Behauptungen völliger Schwachsinn, wie Patricia jetzt selbst gegenüber der Zeitung klarstellte und erklärte: „Mir geht’s gut, ich lebe noch.“ Generell war die Sängerin auch gerade erst in der RTL-Show „5 gegen Jauch“ zu sehen, die Spekulationen um einen möglichen Tod kommen also wirklich aus dem Nichts. Woher der geschmacklose Clip stammt, ist leider unklar. Ob jemand Patricia Kelly damit gezielt schaden wollte? „Ich weiß nicht, was für kranke Menschen so was machen. So was muss verboten werden“, erklärte die Musikerin. Gesagt getan: Die 50-Jährige ließ das Video offenbar bereits durch eine einstweilige Verfügung sperren, mittlerweile ist der Clip nämlich nicht mehr zu finden. „Das ist so bescheuert und krank“, stellte Patricia fest und erklärte abschließend, dass das Internet sowohl Fluch, als auch Segen sei.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Regina Fürst
Regina Fürst
 26.05.2020, 11:17 Uhr

Patricia Kelly wurde jetzt im Internet für tot erklärt. In einem mittlerweile wieder gelöschten YouTube-Video wurde behauptet, dass die Sängerin an Brustkrebs verstorben sei. Dabei handelt es sich aber natürlich um Fake-News, wie Patricia Kelly nun auch selbst klarstellte. Kein Wunder, dass sie verdammt sauer über diese Berichte ist. Doch wie kam es dazu? Alle Details gibt es hier. +++ "5 gegen Jauch" mit Patricia Kelly gibt’s auch auf www.tvnow.de zu sehen.

„it's in TV“-Stars
Hans Sarpei
Hans Sarpei

Hans Sarpei will’s wieder wissen! Der ehemalige Fußball-Profi geht in neuen Folgen seiner Sendung „Abgestempelt!?“ Vorurteilen auf den Grund und möchte herausfinden: Stimmt das wirklich? Seit dem 19. Mai 2020 ist er bei RTLZWEI zurück und startete mit dem Thema „Jugendkriminalität in Deutschland“. In der heutigen Episode widmet sich Hans dem Thema „Ausländer in Deutschland“. Ein Gebiet, mit welchem er selbst Berührungspunkte hat. Der in Ghana geborene Star weiß, was es heißt, Alltagsrassismus zu erleben, wie er uns im „it’s in TV“-Interview verriet. Ab Minute 06:15 „Ich habe das Glück, dass ich in der Öffentlichkeit stehe und dass ich das nicht so mitbekomme, aber ich habe natürlich Freunde, die mir ganz andere Sachen schildern. Aber Alltagsrassismus ist bei mir auch so. Zum Beispiel: Ich fahre in der Bahn und setze mich in die erste Klasse und der Schaffner kommt und sagt so: ‚Ja, die zweite Klasse ist da drüben.‘ Sage ich so: ‚Ja, ist gut.‘ Dann zeigt er: ‚Ja, ne ne. Die zweite Klasse ist da drüben.‘ Sag ich: ‚Ja, wo ist das Problem? Ich sitze hier.‘ Und das ist ja… so fängt das an.“ Ab Minute 07.30 „Man kann ja auch da wütend werden, ne? Aber ich versuche das dann auch ein bisschen mit Humor dann so zu nehmen. Die zu veräppeln, die Leute.“ Neben diesen beiden Bereichen steht in der kommenden Woche, nach Alltagsrassismus und Jugendkriminalität, auch noch die dritte Episode zum Thema Kinderarmut auf dem Plan. Und auch hier scheint sich Hans Sarpei wiederzufinden. Ab Minute 01:12 „Die drei Themen lagen mir jetzt auch besonders am Herzen, weil ich die auch so ein bisschen verkörpern kann, weil ich so da drinstecke, weil die meisten, die kennen mich natürlich als Fußballer. Die denken: ‚Okay, man wird als Fußballer geboren.‘ Aber es ist nicht so. Vorher bin ich in Köln Chorweiler groß geworden, in einer Gegend, wo auch alle drei Themen so drinstecken. Ob’s Jugendkriminalität ist, Kinderarmut oder auch Ausländerfeindlichkeit und deswegen kenne ich mich ganz gut damit aus (…).“ Wie der Sportler in seiner Doku-Reihe an diese drei schwierigen Punkte herangeht, könnt ihr seit dem 19. Mai immer dienstags um 20.15 Uhr auf RTLZWEI in „Abgestempelt!? - Hans Sarpei will's wissen“ sehen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Regina Fürst
Regina Fürst
 26.05.2020, 07:00 Uhr

Mit seinem Format „Abgestempelt!? - Hans Sarpei will's wissen“ reiste Hans Sarpei quer durch Deutschland, um verschiedene Bereiche unter die Lupe zu nehmen. Am 19. Mai 2020 starteten bei RTLZWEI die neuen Folgen der Doku-Reihe. In der heutigen, zweiten Episode (26. Mai) will der Ex-Profi-Kicker mehr über „Ausländer in Deutschland“ erfahren. Inwiefern der in Ghana geborene Sportler selbst schon Opfer von Alltagsrassismus wurde, erzählte er uns im Interview.

„it's in TV“-Stars