Selena Gomez über nackte Haut & darum sucht sie sich nicht mehr bei Google

Selena Gomez hat in einem Interview mit dem „Allure“-Magazin, dessen Cover sie auch ziert, über viele Themen aus ihrem Leben gesprochen. Dabei ging es unter anderem über ihre Zeit nach dem Disney-Erfolg mit „Die Zauberer vom Waverly Place“. Viele ihrer Kolleginnen, wie beispielsweise Miley Cyrus, sind aus dem Image des braven Mädchens mit viel nackter Haut ausgebrochen. Auch die 28-Jährige hatte das Gefühl, das tun zu müssen, wie sie jetzt gestand: „Ich habe Dinge getan, die nicht wirklich zu mir gepasst haben. Es gab einen großen Druck, dass ich auf meinem Album ‚Revival‘ erwachsener herüberkomme. Ich hatte das Gefühl, dass ich Haut zeigen müsste, aber ich glaube wirklich nicht, dass ich so ein Mensch war.“ Auch ohne sich halbnackt zu präsentieren, waren die Jahre nach ihrer Disney-Zeit erfolgreich wie eh und je. Doch trotz der eher braven Art von Selena Gomez gibt es auch diverse Schlagzeilen, mit denen sie nicht wirklich zurechtkommt. Und so kümmert sich die Musikerin eher ungern um Social Media und Co. - nichtmal gegoogelt hat sich die Schauspielerin in all den Jahren, plauderte sie aus: „Oh Gott! Ich habe das seit Jahren nicht mehr gemacht. Ich kann es, um ehrlich zu sein, nicht. Ich bin auf viele Arten stark, aber ich befürchte, ich habe ein viel zu sensibles Herz.“ Und bei allem, was man so im Internet über sie und viele ihrer Kollegen lesen muss, ist die Idee, sich einfach nicht zu googeln, wohl eine der besten überhaupt.

David Maciejewski
 10.09.2020, 13:54 Uhr

In einem neuen Interview mit „Allure“ hat Selena Gomez verraten, dass sie sich nicht selbst bei Google sucht, weil sie das Ergebnis wohl nicht ertragen könnte. Außerdem kam auch das Thema nackte Haut auf und zwar im Zusammenhang mit ihrem Album „Revival“. Alle Details rund um euren Star haben wir im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen