Addison Rae Addison Rae ist auf TikTok total erfolgreich und hat fast 80 Millionen Follower auf der Videoplattform. Doch jetzt erntete die 20-Jährige einen richtigen Shitstorm, nachdem sie in der „Tonight Show“ mit Jimmy Fallon auftrat. Dort führte sie acht TikTok-Tänze vor, die bereits viral gingen, und brachte sie dem Talkmaster bei. Das Problem: Addison bediente sich bei den Tänzen an schon vorhandenen Choreografien, die auf TikTok bereits total erfolgreich waren. Meist wurden sie dabei von Schwarzen Usern kreiert. Doch ohne ein Wort der Anerkennung dafür zu verlieren, kopierte Addison die Tanzschritte einfach. Auf Twitter hagelte es dafür nun Kritik. Ein User schrieb: „Ich denke, Schwarze Creators sollten für ungefähr sechs Monate damit aufhören, Content zu kreieren und nur beobachten, was diesen Leuten einfällt.“ Ein anderer schrieb: „All diese Tänze wurden von Schwarzen Creatorn gemacht. Dennoch haben sie dieses YouTube-Mädchen im Scheinwerferlicht, das die Lorbeeren dafür einheimst. @JimmyFallon beschämend!“ Auch von TMZ wurde Addison auf die Kontroverse angesprochen. Der TikTok-Star äußerte sich dazu und meinte, dass sie in ihren Videos die Entwickler der Tänze immer verlinkt und sie allesamt liebt sowie unterstützt. Sogar von möglichen Kollaborationen sprach sie. Ob Addison Rae also wirklich bald mit Schwarzen Creatorn zusammen tanzt, wird die Zeit zeigen.

 01.04.2021, 14:48 Uhr

Nach einem Auftritt in der „Tonight Show“ mit Jimmy Fallon wurde Kritik gegenüber dem TikTok-Star Addison Rae laut. Sie hatte Tänze der Videoplattform performt, die von schwarzen Nutzern stammen. Doch sie erwähnte diese Tatsache nicht und ahmte die Moves nach. Die Folge war ein saftiger Shitstorm. Doch Addison verteidigte sich bereits. Ihr wollt wissen, wie sie reagierte? Hier erfahrt ihr es!

Shitstorm nach Auftritt bei Jimmy Fallon: Addison Rae zeigte virale Tänze von anderen

Fast 80 Millionen Follower hat Addison Rae bisher auf TikTok gesammelt und gehört damit zu den größten Namen in der Branche. Einen entsprechend ausgewachsenen Shitstorm erntete sie nun allerdings nach einem Auftritt bei Jimmy Fallon in dessen „Tonight Show“. Dort versuchte sie, dem Talkmaster acht TikTok-Tänze beizubringen, was zunächst einmal harmlos klingt. Die Aktion hätte auch vermutlich niemanden gestört, wenn es sich bei den Moves um ihre eigenen Kreationen gehandelt hätte. Das war aber wohl nicht der Fall, denn die 20-Jährige bediente sich an vorhandenen und sogar bereits viral gegangenen Tänzen. Erdacht hatten die Choreografien zum großen Teil Schwarze Nutzer der Plattform, die von Addison in der Show aber mit keinem Wort erwähnt wurden. 

So wehrt sich Addison Rae gegen die Vorwürfe

Die Kritik blieb unter anderem auf Twitter nicht aus. So schlug dort ein Nutzer beispielsweise vor: „Ich denke, Schwarze Creators sollten für ungefähr sechs Monate damit aufhören, Content zu kreieren und nur beobachten, was diesen Leuten einfällt.“ Auch dieser Twitter-User betonte: „All diese Tänze wurden von Schwarzen Creatorn gemacht. Dennoch haben sie dieses YouTube-Mädchen im Scheinwerferlicht, das die Lorbeeren dafür einheimst. @JimmyFallon beschämend!“' Gegenüber „TMZ” nahm Addison Rae bereits Stellung zum Thema und erklärte, sie verlinke in ihren Videos immer diejenigen, die die Tänze entwickelt hätten und liebe und unterstütze sie allesamt. Auch eine mögliche Zusammenarbeit in der Zukunft stellte sie in Aussicht. Unter einem YouTube-Video der „Tonight Show“ sind die Creator übrigens nun aufgeführt.

→ Addison Rae gehört zu den meistgefolgten TikTok-Stars. Werden sie, Charli D'Amelio und Co. durch ihre jeweiligen Erfolge auf der Plattform bald zu Milliardären? Dazu erfahrt ihr im unten stehenden Video mehr!

TikTok-Milliardäre Sind Charli D’Amelio und einige andere TikTok-Stars etwa auf dem besten Weg dahin, Milliardäre zu werden? Die Antwort lautet ganz einfach: Ja! Zumindest laut einer neuen Analyse von „Fresh Student Living“. Demnach könnte es im Jahr 2033 soweit sein, dass sich die ersten TikTok-Stars Milliardäre nennen könnten. Ganz vorne mit dabei ist natürlich Charli D’Amelio! Immerhin ist sie die Person mit den meisten Abonnenten auf der Plattform, mehr als 110 Millionen sind es schon. Sie soll pro werblichen Post umgerechnet rund 55.000 Euro verdienen und könnte mit lediglich fünf gesponsorten Posts im Jahr mit 28 Jahren zur Milliardärin werden. Aktuell ist Charli übrigens 16 Jahre alt. Auf Rang 2 liegt Addison Rae, die 78 Millionen Follower auf TikTok hat und pro Post wohl umgerechnet rund 38.000 Euro kassiert. Bei ihr würde es deshalb noch 17 Jahre dauern, bis sie dadurch zur Milliardärin werden würde – dann im Alter von 37 Jahren. In der Liste der künftigen TikTok-Milliardäre ist natürlich auch Charlis Schwester Dixie D’Amelio vertreten, allerdings erst auf dem sechsten Platz. Sie könnte erst im Alter von 45 Jahren durch Posts auf TikTok ihre erste Milliarde zusammenbekommen. Übrigens: Da die drei Mädels alle auch außerhalb von Social Media total erfolgreich sind, ob nun als Musikerinnen oder Schauspielerinnen, könnte es wohl doch einige Jahre früher soweit sein, dass sie eine Eins mit neun Nullen auf dem Konto haben. Die Analyse ging zudem von nur fünf bezahlten Posts pro Jahr aus, was sicherlich eher zurückhaltend gerechnet ist.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema