Angela Merkel ist heute die mächtigste Frau Deutschlands. Doch wie begann ihre Reise bis sie am Ende Bundeskanzlerin wurde? 1954 wurde Angela Merkel als erstes Kind des evangelischen Theologen Horst Kasner sowie seiner Frau Herlind geboren und wuchs in der DDR auf. Nach ihrem Abitur studierte sie Physik an der Universität Leipzig. 1977 heiratete sie ihren Kommilitonen Ulrich Merkel, doch nach fünf Jahren Ehe ließen sie sich scheiden. Im Jahr 1984 traf sie ihren heutigen Lebenspartner, den Quantenchemiker Joachim Sauer. Mitte der Achtziger promovierte Merkel an der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin. Im Anschluss trat sie in die CDU ein und somit begann auch ihre steile Karriere als Politikerin. 1990 wurde Angela Merkel schließlich Bundestagsmitglied. Damals war Helmut Kohl Bundeskanzler. Doch aus seinem Schatten war sie nur zehn Jahre später längst herausgetreten, als die CDU 2000 in der Opposition und Merkel Parteichefin war. Ihre große Stunde sollte aber erst fünf Jahre später kommen. Schließlich wurde Angela Merkel am 22. November 2005 im Bundestag zur jüngsten Amtsinhaberin, zur ersten Ostdeutschen und zur ersten Naturwissenschaftlerin in das Amt der Bundeskanzlerin gewählt. Sie löste damit Gerhard Schröder ab. Vier Regierungen hat sie seitdem geführt und ist heute beliebter denn je. Die 66-Jährige stand vor vielen politischen Herausforderungen. Aktuell ist es die Corona-Pandemie, der sie sich als Bundeskanzlerin stellen muss. Ihre ernst-sachlichen Ansichten wurden dabei teilweise kritisiert, doch ihr Umgang mit der Pandemie hat ihr auch neue Beliebtheitsrekorde eingebracht. Doch Kanzlerin Angela Merkel hat bereits bekanntgegeben, dass sie zur Bundestagswahl im Herbst 2021 nicht erneut kandidieren will. Damit hätte sie knapp 16 Jahre und damit nur wenig kürzer als Helmut Kohl regiert, der bisherige Rekordhalter im Kanzleramt. Angela Merkel durchzog aber auch einen optischen Wandel seit Beginn ihrer Amtszeit im Jahr 2005: Ihre Haare wurden länger, sie trug Make-up und wagte sich auch an immer mehr Farbe, was ihre Outfits angeht. Immer öfter sah man auch ein Lächeln auf Angelas Lippen. Ihre Blazer sind heute ihr Markenzeichen.

 12.03.2021, 08:30 Uhr

Angela Merkel hat nicht nur eine politische Karriere hingelegt, sie hat sich auch optisch im Laufe der Jahre verändert. Seit dem Beginn ihrer Amtszeit im Jahr 2005 wurden ihre Haare plötzlich länger, sie trägt seitdem Make-up und wagte sich auch an mehr Farbe für ihre Outfits. Heute sind ihre Blazer ihr Markenzeichen. Wie zudem ihre spannende Karriere genau verlief, zeigen wir hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema