"Aquaman" oder "The Flash"? James Wan hatte freie Wahl

 08.06.2016, 00:00 Uhr

Mit „Aquaman“ konnte sich der für Horror-Filme bekannte Regisseur James Wan ein großes Projekt sichern. Dass er viel Action inszenieren kann, hat er ja bereits bei „Fast & Furious 7“ bewiesen. Doch das ist nicht der Grund dafür, dass er „Aquaman“ machen wollte. Wan reizte, wie er gegenüber „Uproxx“ verraten hat, vor allem, dass er eine ganze, neue Welt entstehen lassen darf. Deshalb fiel die Entscheidung überhaupt erst auf „Aquaman“, denn wie er weiter erklärt hat, hätte er auch den „The Flash“-Film machen können. Da es den Helden aber bereits mehrfach gab, aktuell auch in einer guten TV-Serie, entschied er sich für den König der Meere, bei dem der Druck deutlich geringer ist.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars