Ariana Grande stand in den Jahren 2010 bis 2013 für die Serie „Victorious“ vor der Kamera, durch die sie berühmt wurde. Für ihren Charakter ging es dann noch in „Sam & Cat“ weiter, bevor das Multitalent vor allem als Sängerin durchstartete. Über diese Zeit hat die 28-Jährige jetzt in dem Podcast „Backstage Pass with Eric Vetro“ gesprochen. Dabei verriet sie, wie befreiend und zugleich beängstigend es für sie war, abseits ihres Nickelodeon-Charakters eine Karriere anzugehen. Und so erklärte sie: „Ich war ziemlich verängstigt das zu tun, was ich eigentlich wollte, und die Musik zu machen, die ich wollte, und meine braunen Haare und oberschenkelhohen Heels zu tragen – zu sein, wer ich wollte.“ Als sie sich schließlich von ihren roten Haaren verabschiedete und ihre erste Single veröffentlichte, war es für Ariana Grande, wie sie gestand, ein unglaublich wichtiger Wendepunkt in ihrem Leben. Das Risiko einzugehen, hat sich für die heute 28-Jährige definitiv gelohnt. Denn auf ihre bereits beeindruckende Karriere als Schauspielerin folgte eine wohl noch beeindruckendere Karriere als Musikerin. Von ihrem Charakter Cat Valentine konnte sich Ariana Grande definitiv erfolgreich lösen!

 21.10.2021, 14:02 Uhr

Durch „Victorious“ ist Ariana Grande berühmt geworden. Als sie sich dann von ihrem Charakter Cat Valentine verabschieden sollte, hatte die Musikerin aber große Angst. Das verriet sie jetzt in dem Podcast „Backstage Pass with Eric Vetro“. Details gibt es im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema