27.07.2015, 00:00 Uhr

Shia LaBeouf hat sich auch in Deutschland daneben benommen. Der Schauspieler war zusammen mit seiner Freundin Mia Goth in Tübingen. Dort dreht sie einen Horror-Film, er ist nur als Begleitung dabei. Im Hotel-Zimmer kam es dann zum Streit, der bis vor die Tür fortgesetzt wurde. Jugendliche haben das Duo dabei beobachtet und Shia daraufhin zum Flughafen von Stuttgart kutschiert. Auf dem Weg soll er angeblich gesagt haben, dass er sie getötet hätte, wenn er dageblieben wäre. Die Jungs haben also wohl Schlimmeres verhindern können. Besonders da der 29-Jährige bereits blutige Hände gehabt haben soll. Mia soll bei dem Streit ein blaues Auge abbekommen haben.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema