Vor ihrem musikalischen Durchbruch lebte Sängerin Bebe Rexha mit zwei Männern in einer kleinen Wohnung zusammen! Mit Hits wie „Last Hurrah“ oder „I’m a Mess“ begeistert Bebe bereits ihre Fans. Doch die heute 29-Jährige war nicht immer so erfolgreich. Bevor sie groß rauskam, lief es nämlich alles andere als gut, wie sie zuletzt dem „Culture“-Magazin verriet: „Ein Typ sagte zu mir: ‚Du wirst nie mehr sein, als ein Mädchen aus New York - aus Staten Island, New York.‘ Ich war am Boden zerstört. Damals war ich 19 Jahre alt und lebte in einem Studio Apartment mit zwei anderen zusammen.“ Doch bei einer gemeinsamen Wohnung allein blieb es nicht und so erklärte Bebe Rexha weiter: „Wir haben uns zu zweit ein Bett geteilt, der andere bekam die Couch. Es waren zwei Männer, nebenbei gesagt, aber Gott sei Dank waren sie wie Brüder für mich. Hätte mein Vater davon gewusst, hätte er vermutlich einen Herzinfarkt bekommen. Könnt ihr euch das vorstellen? ‚Papa, ich lebe mit zwei Männern zusammen und mit einem teile ich mir sogar das Bett.‘“ Zum Glück hat die schöne Sängerin bewiesen, dass sie eben nicht nur ein Mädchen aus New York ist. Schon seit sechs Jahren ist sie fest im Musikgeschäft verankert und arbeitete bereits mit Stars wie David Guetta, Rita Ora oder auch Lil Wayne zusammen.

 03.06.2019, 00:00 Uhr

Vor dem großen Durchbruch vieler Stars lief es bei einigen alles andere als gut! So war es auch bei Bebe Rexha: Sie lebte mit zwei Männern in einer Wohnung und musste mit einem davon sogar ihr Bett teilen. Weitere Details seht ihr hier!

Bebe Rexha hat während ihrer Zeit im Musikgeschäft Einiges dazugelernt

Die „Meant To Be“-Hitmacherin Bebe Rexha glaubt, dass es wichtig ist, offen über Gefühle zu reden, auch wenn sie nicht positiv sind. Deshalb erklärte sie nun in einem Interview mit dem „Culture“-Magazin der britischen „Sunday Times“, immer ihre wahren Farben zeigen zu wollen. „Ich bin eine sehr ehrliche Person“, so Rexha. Weiter erklärte sie: „Wenn ich mich wegen irgendetwas super unsicher fühle oder total sicher, dann zeige ich diese Farben. Was ich in diesem Geschäft gelernt habe ist, dass niemand alles weiß. Niemand.“ 

Mit 19 Jahren teilte sich die Sängerin mit ihrem Mitbewohner ein Bett

Die Blondine musste im Rahmen ihrer Karriere bereits hohe Hürden überwinden, da manche Menschen glaubten, sie könne den Durchbruch nicht schaffen. Allerdings wollte Bebe Rexha gerade diesen Personen unbedingt beweisen, dass sie es doch konnte, wie sie auch berichtete: „Als ich zuerst dorthin ging, traf ich einige Musikleute und ein Typ sagte: 'Du wirst nie mehr als nur ein Mädchen aus New York sein - aus Staten Island, New York.' Ich war so am Boden. Ich war 19, denke ich, lebte in einem Studio-Apartment mit zwei anderen Leuten - zwei von uns schliefen in einem Bett auf dem Boden und einer auf der Couch. Es waren zwei Typen, mal nebenbei, aber sie waren wie meine Brüder, Gott sei Dank. Hätte mein Vater das gewusst, hätte er wahrscheinlich einen Herzinfarkt bekommen. Könnt ihr euch das vorstellen? 'Papa, ich wohne mit zwei Typen zusammen und schlafe mit einem im selben Bett.'“ 

Bebe Rexhas Vater war nicht begeistert von der Berufswahl seiner Tochter

Die 29-jährige Sängerin gab außerdem im Interview preis, dass ihre Familie sich Sorgen machte, als sie ins Musikgeschäft einstieg. „Mein Vater konnte sehen, dass ich besessen von der Musik und vom Schreiben wurde und er war dagegen, weil er das Musikgeschäft immer als einen sehr beängstigenden Ort sah, Sex, Drugs und Rock 'n' Roll. Es ist übrigens Sex, Drugs and Rock 'n' Roll. Aber nicht für mich“, so Rexha.

BANG Showbiz

↓ Bebe Rexha bekam von ihrem Therapeuten einen ungewöhnlichen Rat: Sie soll öfter nackt sein! Was dahintersteckt, erfahrt ihr hier! ↓

Was macht man nicht alles fürs Selbstvertrauen! Sängerin Bebe Rexha hat von ihrem Therapeuten einen ganz besonderen Ratschlag bekommen, um sich in ihrem Körper wohler zu fühlen. Und zwar soll die Sängerin Zuhause einfach nackt rumlaufen! Alle Hobby-Paparazzi können die Kamera aber direkt eingepackt lassen, denn Bebe nahm den Vorschlag zwar an, entschärfte das ganze aber im wahrsten Sinne des Wortes damit, dass sie ihre Unterwäsche weiterhin anbehält. Insgesamt fühlt sich die 29-Jährige mittlerweile bedeutend wohler in ihrem Körper als früher, verriet sie jetzt: „Schon seit ich klein bin, war ich etwas dicker. Meine Manager sagten mir am Anfang, dass ich 20 Pfund verlieren solle und das hat mich echt ziemlich fertig gemacht.“ Die „Say My Name“-Interpretin gab zu, dass sie in dieser Zeit unglücklich mit sich selbst war: „Mir gings miserabel. Mir war immer kalt, hab nie gegessen, hatte keinen Arsch. Wenn ich heute darauf zurückblicke, denke ich mir: ‚Oh mein Gott, war ich dünn!‘ Ich würde nich mehr dahin zurückgehen.“ Schön zu hören, dass Bebe Rexha sich damit gegen den Mager-Wahn vieler Prominenter stellt.

Das könnte dich auch interessieren: