Billie Eilish ist bekannt dafür, dass sie sich gegen Bodyshaming einsetzt. Ihre Kleidung trägt die Grammy-Preisträgerin bewusst sehr weit, damit Hater nicht über ihre Figur urteilen können. Nun wurde ausgerechnet die 18-Jährige selbst Opfer eines Bodyshaming-Angriffs. Auf einem Paparazzi-Foto sah man die „my future“-Interpretin in kurzer Hose und mit Spaghettiträger-Top. Auf Twitter postete ein User das Bild und schrieb dazu: „Billie Eilish hat innerhalb von zehn Monaten einen Körper einer Mittdreißiger-Weinmama entwickelt.“ Dieser Kommentar war zu viel für einige Twitter-User und so standen sie ihrem Idol zur Seite. Einer antwortete: „Hör auf. Hör einfach auf. Es ist ehrlich gesagt ekelhaft, dass, wenn Billie einmal keine Baggy Klamotten trägt, sie von euch allen wegen ihres Körpers gemobbt wird. Was hat sie getan, das zu verdienen, oh richtig, nichts!“ Und sogar der „Two Broke Girls“-Star Kat Dennings setzte sich für die Musikerin ein und schrieb: „Wer darauf reagiert, dass Billie Eilish einen normalen Körper hat, muss sich selbst genau unter die Lupe nehmen. Als jemand, der in ihrem Alter genau so aussah, wäre es schön, wenn sich dieser ungesunde Quatsch sofort verpissen würde. Sie ist schön und normal. Auf Wiedersehen!“ Billie Eilish selbst reagierte ebenfalls: Sie postete einen Schnappschuss aus ihrem Anti-Bodyshaming-Video, das sie auch bei Konzerten zeigte und schrieb dazu: „Wollt ihr in der Zeit wirklich zurückgehen?“ Ganz klar, die „bad guy“-Interpretin lässt sich von Internet-Trollen nicht runterziehen und ungesundes Bodyshaming nicht an sich heran.

 16.10.2020, 12:09 Uhr

Obwohl Billie Eilish ständig weite Kleidung trägt und sich gegen Bodyshaming einsetzt, wurde sie nun selbst damit konfrontiert. Fiese Twitter-Kommentare zu einem Foto von ihr im engen Top und kurzer Hose ploppten im Netz auf. Doch ihre Fans stehen der „bury a friend“-Interpretin bei und auch Billie selbst reagierte. Details dazu hier!

Foto von Billie Eilish im Tanktop löst fieses Bodyshaming aus

Ausnahmetalent Billie Eilish hat in ihrem jungen Leben schon so vieles erreicht wie nur wenige andere. Außerdem sollte klar sein, dass Bodyshaming nie cool ist, ob bei Stars oder Normalos. Dennoch können es manche offensichtlich nicht lassen, am Aussehen anderer und so auch der Grammy-Preisträgerin rumzumäkeln. Die 18-Jährige ist bekannt dafür, dass sie sehr weite Outfits trägt. Mit dem Baggy-Look will sie verhindern, dass ihre Figur von Hatern überhaupt zum Thema gemacht werden kann. Nun wurde sie allerdings von Paparazzi in ungewohnter Kleidung abgelichtet, in der etwas mehr von ihrem Körper zu sehen ist: einem Tanktop mit Spaghettiträgern, dazu einer kurzen Hose. Jemand sah sich offenbar veranlasst, das Bild der „my future“-Interpretin auf Twitter zu verbreiten mit der Überschrift: „Billie Eilish hat innerhalb von zehn Monaten einen Körper einer Mittdreißiger-Weinmama entwickelt.“ Was so eine „Mittdreißiger-Weinmama” sein soll, ist zwar nicht ganz klar, aber es war wohl eindeutig kein positiv gemeinter Kommentar. Viele andere Twitter-User fanden die Bemerkung total unangebracht und gaben Kontra, so zum Beispiel „Two Broke Girls“-Star Kat Dennings.

Keine Chance dem Bodyshaming: Fans & Billie Eilish selbst haben passende Antworten parat

Kat Dennings machte klar, was sie von den Urteilen zu den Körperformen anderer Menschen hält: „Jeder, der darauf reagiert, dass Billie Eilish einen normalen Körper hat, muss sich selbst unter die Lupe nehmen. Als jemand, der in ihrem Alter genau so aussah, fände ich es schön, wenn sich dieser ungesunde Quatsch sofort verpissen würde. Sie ist schön und normal. Auf Wiedersehen!“ Beispielsweise meldete sich auch dieser Fan zu Wort und bat: „Hör auf. Hör einfach auf. Es ist ehrlich gesagt ekelhaft, dass, wenn Billie einmal keine Baggy Klamotten trägt, sie von euch allen wegen ihres Körpers gemobbt wird. Was hat sie getan, das zu verdienen, oh richtig, nichts!“ Billie Eilish selbst äußerte sich nicht explizit zum Thema, sondern postete lediglich einen Schnappschuss aus ihrem Anti-Bodyshaming-Video, das auch bei ihren Konzerten lief und kommentierte mit: „Wollt ihr in der Zeit wirklich zurückgehen?“ Ihre Anhänger und alle, die sich von Internet-Trollen das Leben nicht vermiesen lassen, werden das ganz klar verneinen.

★ Offenbar haben es noch immer nicht alle verstanden: Mit einem Video sprach sich Billie Eilish bereits ganz klar gegen Bodyshaming aus. Die Details gibt's im unten stehenden Clip!

Billie Eilish hat jetzt ein aussagekräftiges Video gegen Bodyshaming veröffentlicht. Die Sängerin machte schon öfter klar, dass sie ihre weite Kleidung unter anderem trägt, damit sich niemand ein Urteil über ihre Figur bilden kann. In ihrem neuen Clip sieht man die 18-Jährige, wie sie sich obenrum bis zum BH auszieht und am Ende in einer dunklen Flüssigkeit verschwindet. Dabei hört man sie unter anderem sagen: „Willst du, dass ich kleiner bin? Schwächer? Weicher? Größer? Willst du, dass ich still bin? Provozieren dich meine Schultern? Meine Brust? Bin ich mein Bauch? Meine Hüften? Der Körper, mit dem ich geboren wurde, ist er nicht so, wie du es wolltest?“ Billie fragt zudem: „Obwohl ihr meinen Körper nie gesehen habt, urteilt ihr darüber. Warum? Hängt mein Wert nur von eurer Wahrnehmung ab? Oder ist eure Meinung über mich nicht meine Verantwortung?“ Mit ihrem Clip dürfte Billie Eilish den Bodyshamern hoffentlich klargemacht haben, dass der Körper eines Menschen nicht den Menschen ausmacht. Ursprünglich hatte die „No Time To Die“-Interpretin das Video für ihre „WHERE DO WE GO?“-Welttournee gedreht. Wegen der Corona-Krise wurden die meisten ihrer Termine jedoch auf noch unbestimmte Zeit verschoben.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema