In den letzten Tagen häuften sich die Spekulationen rund um Pop-Sternchen Britney Spears, jetzt meldete sich die Sängerin selbst auf Instagram zu Wort. Erst vor kurzem befand sich die 37-Jährige noch in einer psychiatrischen Klinik. Der Grund: Ihrem Vater ging es sehr schlecht und Brit kam nur schwer mit der Situation zurecht. Doch in den letzten Tagen häuften sich immer mehr die Gerüchte, dass Britney nicht zurückkehren und sogar gegen ihren Willen in der Klinik festgehalten wird. Doch das ging der 90er-Ikone wohl nun doch zu weit und so meldete sie sich über Instagram bei ihren Fans: „Alles ist in Ordnung, meine Familie hatte in letzter Zeit mit viel Stress zu kämpfen und ich brauchte einfach Zeit, um mich zu erholen. Aber macht euch keine Sorge, ich werde sehr bald zurück sein!“ In ihrem Text, den sie zu ihrem kurzen Video veröffentlichte, schrieb Spears außerdem: „Die Dinge, die behauptet werden, geraten außer Kontrolle. Das sind Gerüchte, Morddrohungen gegen meine Familie. (…) Ich versuche nur, mir Zeit für mich zu nehmen, aber all die Dinge, die passieren, machen es nur härter. Glaubt nicht alles, was behauptet wird.“ Ihre Fans reagierten mit unzähligen Herzen auf ihren Post und freuen sich sicher schon auf die Zeit, wenn es Britney Spears wieder besser geht und sie wirklich wieder zurückkommt.

 24.04.2019, 00:00 Uhr

Nach der schweren Erkrankung ihres Vaters hatte sich Sängerin Britney Spears selbst in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. In den letzten Stunden häuften sich allerdings die Gerüchte, dass Brit dort gegen ihren Willen festgehalten wird. Jetzt klärte die 37-Jährige ihre Fans auf Instagram auf. Mehr gibt’s hier!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema