Bryan Cranston hat kein Bock mehr. Auf seinem Facebook Account verkündete der „Breaking Bad“ Star vergangene Woche, dass er in seinem Leben genug Autogramme gegeben hat und seinen Stift deshalb in Rente schickt. „nachdem ich 18 Jahre lang alles für meine Fans unterzeichnet habe, gehe ich in den Ruhestand. Ich bin überwältigt von all den Anfragen und kann es einfach nicht mehr machen“ - schrieb Bryan unter einem Foto, auf dem man ihm die Verzweiflung förmlich ansehen kann. Aber keine Angst - in seinem Ruhestand-Post verspricht der 60-Jährige immerhin, dass die Fans ihn weiterhin auf der Straße ansprechen können um ein Selfie mit ihm zu machen. Und was denkt ihr darüber – handelt es sich hierbei um eine Star-Allüre, oder könnt ihr die Entscheidung verstehen?

 04.02.2018, 00:00 Uhr

Bryan Cranston geht in den Ruhestand – zumindest wenn es um Fanpost geht. Vergangene Woche verkündete der Schauspieler offiziell, dass ihn die vielen Anfragen überwältigen und er deswegen nie wieder Autogramme geben wird. Damit seine Fans nicht vollständig enttäuscht sind, hat der „Breaking Bad“-Star aber eine Alternative parat. Was es genau ist, erfahrt ihr in unserem Beitrag.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema