24.06.2016, 00:00 Uhr

Schon zehn Jahre ist es her, dass „Malcolm mittendrin“ zu Ende ging. Schon seit Längerem spekulieren Fans, ob im aktuellen Reboot-Wahn in Hollywood nicht mit einer Rückkehr der durchgeknallten Familie zu rechnen ist. Bryan Cranston, der den überdrehten Vater Hal gespielt hat, deutet nun eine mögliche Reunion an. Auf dem „Maui Film Festival“ wurde er darauf angesprochen und er erklärte, dass man sich tatsächlich Gedanken darüber gemacht habe. Konkret würde es um die Familie zehn bis zwölf Jahre später gehen. Doch, ob es wirklich dazu kommt? Fans würden vor Freude wohl ausflippen!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema