Cameron Boyce Der Disney-Star Cameron Boyce verstarb am 6. Juli 2019 tragisch an den Folgen eines nächtlichen epileptischen Anfalls. Seither wird der „Descendants“-Star von seinen Fans aber auch seinen einstigen Kollegen und Freunden schmerzlich vermisst. Doch den viel zu früh verstorbenen Schauspieler können Fans noch einmal sehen, denn: Cameron Boyce hat kurz vor seinem Tod an der Serie „Paradise City“ gearbeitet. Worum es in dem letzten Projekt des einstigen „Camp Kikiwaka“-Darstellers geht, erfahrt ihr bei uns. Die Serie handelt von dem Leben eines Rockstars, der in Verbindung mit Okkultismus, also der Lehre von übersinnlichen, unerklärlichen Kräften, steht. Der junge Musiker Simon, gespielt von Cameron Boyce, nimmt ihn als sein Idol. Beide Künstler verbindet eine Sache: Ihre Familien wurden durch das Musikbusiness zerstört. „‚Paradise City' ist eine Serie, die inspirieren soll. Sie erinnert uns daran, dass es ohne Dunkelheit kein Licht gibt und Trauer und Herzschmerz der beste Ansporn sind, um kreativ zu werden“, meinte Ash Asvildsen, der Regisseur der Serie, über „Paradise City“. Im März 2021 soll die erste Staffel mit acht Folgen auf Amazon Prime veröffentlicht werden. Neben Cameron Boyce ist darin auch der einstige Disney-Star Bella Thorne zu sehen sowie Camerons einstiger „Descendants“-Kollege Booboo Stewart.

 06.02.2021, 11:00 Uhr

Die letzte Serie von „Descendants“-Star Cameron Boyce wurde noch vor dem Tod des Schauspielers im Juli 2019 abgedreht. Endlich können Fans den „Carlos“-Darsteller nochmal sehen. Was für eine Rolle er spielt und wann „Paradise City“ auf Amazon Prime rauskommt, erfahrt ihr hier bei uns.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema