Carina Spack bekam eine Abfuhr vom „Bachelor“, dabei hat sie seinetwegen ihren Job als Industriekauffrau gekündigt. Sie nimmt es aber trotz allem gelassen! Die 21-jährige „Bachelor“-Kandidatin aus Recklinghausen ging für die RTL-Show ein hohes Risiko ein. Immerhin kam sie in der Show sehr weit und war sogar bei den „Dreamdates“ – also im Halbfinale - dabei. Allerdings konnte sie dem Ausflug in einen Mönchstempel in Vietnam nicht viel abgewinnen, denn sie gab offen zu, dass sie sich nicht für Kultur interessiere. Womöglich ein weiterer Grund, warum sie Daniel Völz letztendlich rausschmiss. Carina scheint es aber locker zu nehmen und bedankt sich über ihren Instagram-Account über die tollen Erfahrungen in der Kuppelshow: „Ich habe echt tolle Menschen kennengelernt und eine echt schöne Zeit gehabt. Ich bedanke mich ebenfalls bei dir @daniel_voelz für die schöne Zeit und die Augenblicke, die ich niemals vergessen werde.“, schreibt die Blondine unter anderem. Verdammt cooler Abgang, wie wir finden. Du wirst deinen Mr. Right bestimmt in naher Zukunft finden und mit einem neuen Job, klappt´s bestimmt auch schnell wieder.

 01.03.2018, 00:00 Uhr

Hut ab! Der amtierende "Bachelor" Daniel Völz hat Carina Spack abserviert. Die 21-Jährige sieht das aber ziemlich locker und bedankt sich sogar für die schönen Augenblicke bei ihm. Und das, obwohl sie zuvor ihren Job als Industriekauffrau schmiss, um bei der Show dabei sein zu dürfen. Immerhin hat sie es bis ins Halbfinale geschafft. Mehr über dieses Thema, erfahrt ihr in diesem kurzen Clip.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema