Charli D’Amelio Hängt Charli D’Amelio ihre TikTok-Karriere schon bald an den Nagel? Die Gerüchte darüber, dass die 16-Jährige keine Lust mehr hat, neue Videos zu veröffentlichen, gibt es schon seit geraumer Zeit. Im Podcast „2 Chix“ sprach sie nun noch einmal konkreter darüber und gestand: „Es ist extrem hart, weiterhin auf einer Plattform zu posten, auf der die Leute, die deine Videos gucken, sie gar nicht mögen, dich nicht sehen wollen und viel von dem Feedback negativ ist. Es ist sehr hart, das zu tun. Und ich habe irgendwie meine Leidenschaft dafür verloren, weil es mir früher einmal sehr viel Spaß gemacht hat.“ Und so kann sich die kleine Schwester von Dixie D’Amelio auch nicht mehr über ihre mehr als 100 Millionen Abonnenten freuen, da damit auch die Zahl der Personen gewachsen ist, die sie kritisieren und für jede Kleinigkeit an den Pranger stellen. Und so erklärte sie weiter: „Darum spreche ich abseits des Podcasts nicht mehr darüber, weil es mir Angst macht.“ Erst kürzlich gab Charli D’Amelio auch zu, dass sie mit ihren Schulaufgaben nicht zurechtkommt, weil es ihr zu viel sei. Ihre Schwester Dixie erklärte zwar, dass es die normale Menge sei, doch auch daran ist zu erkennen, dass es der 16-Jährigen wohl insgesamt zu viel wird. Es bleibt abzuwarten, ob sie weiterhin auf TikTok vertreten bleibt oder sich vielleicht sogar eine Auszeit gönnt.

 08.03.2021, 15:09 Uhr

Charli D’Amelio könnte in Zukunft darauf verzichten, neuen Content für TikTok zu produzieren. In ihrem Podcast „2 Chix“ verriet sie nämlich, dass sie keine Freude mehr an der Plattform hat. Der Grund ist der Hate vieler User. Mehr erfahrt ihr hier.

Charli D'Amelio erklärt: DARUM hat sie ihre Leidenschaft für TikTok verloren

Sie hat fast 110 Millionen Abonnenten auf TikTok, Werbedeals, einen eigenen Podcast und vieles mehr. Doch der Plattform, mit welcher dieser Lifestyle einst für Charli D'Amelio startete, kann die 16-Jährige offenbar nicht mehr viel abgewinnen. Über den Grund für ihre schwindenden TikTok-Ambitionen sprach der Netz-Star nun in ihrem Podcast "2 CHIX", welchen sie dieses Mal ohne Schwester Dixie D'Amelio moderierte. "Es ist extrem hart, weiterhin auf einer Plattform zu posten, auf der die Leute, die deine Videos gucken, dich eigentlich gar nicht sehen wollen und viel von dem Feedback negativ ist", verriet sie dort und erklärte weiter: "Es ist sehr hart, das zu tun. Und ich habe irgendwie meine Leidenschaft dafür verloren, weil es mir früher einmal sehr viel Spaß gemacht hat."

Wird ihr jetzt etwa alles zu viel? Charli D'Amelio fällt in der Schule durch

Wird dem Teenie-Idol etwa alles ein bisschen zu viel? Gegenüber David Dobrik verriet Charli D'Amelio zudem erst kürzlich, wie sie versucht, Job und Schule unter einen Hut zu bringen, sie allerdings in der Schule rigoros durchfalle. Ob sich die 16-Jährige also von TikTok verabschieden wird, um mehr Zeit für die Schule und andere Projekte zu haben? Vermutlich nicht! Schließlich schilderte sie in ihrem Podcast "2 CHIX" auch, dass sie "am Ende des Tages" Content produziere, "weil es etwas Spaßiges ist, was ich machen kann". Sie könne niemanden zwingen, in einer bestimmten Art und Weise über sie zu denken. Eine sehr reife und reflektierte Sicht auf die Dinge, die Charli da hat, oder?!

➨ Mehr über Charlis Schulprobleme erfahrt ihr übrigens im unten stehenden Video nochmal zusammengefasst. 

Charli D'Amelio ist wohl aktuell weltweit DER größte TikTok-Star. Doch dabei vergisst man gerne mal, dass die 16-Jährige eigentlich noch in der Schule sein sollte. Charli versucht ihre Karriere und die Schulaufgaben gleichzeitig zu schaffen, doch offenbar hat dies einen großen Einfluss auf ihre Noten: Charli fällt wohl in allen Fächern durch! Gemeinsam mit ihrer Schwester Dixie war Charli zu Gast bei David Dobriks „Views“-Podcast und die Influencerin sprach dabei auch über die Schule. Charli wechselte im vergangenen Jahr noch vor der Coronavirus-Pandemie auf Online-Unterricht, um sich ihrem stressigen Terminkalender besser anpassen zu können. Doch viel geholfen hat dies offenbar nicht. So verriet sie: „Aktuell arbeite ich sehr viel, also ist es offensichtlich schwer, alles unter einen Hut zu kriegen.“ Im Anschluss offenbarte die Social-Media-Sensation, dass sie wirklich in jedem Fach durchfällt! Gleichzeitig stellte Charli D'Amelio jedoch klar: „Es ist nicht meine Schuld. Ich dachte, es wäre irgendwie so eine flexible Schule. (…) Ich habe echt ein extremes Schulprogramm.“ Ihre Schwester Dixie bezeichnete das Programm daraufhin jedoch als ganz „normal“, während Charli drauf verwies, dass sie ja auch noch einen Vollzeitjob neben der Schule hat. Insgesamt sieht der TikTok-Star die Online-Schule jedoch als den richtigen Schritt, zuvor sorgte ihre Berühmtheit nämlich für unangenehme Situationen an der alten Schule: Zahlreiche Mitschüler wollten Fotos mit Charli machen, während andere wissen wollten, wieso sie berühmt sei.

Das könnte dich auch interessieren: