Charli D’Amelio Charli D’Amelio ist die erste Influencerin, die auf TikTok den Meilenstein von 100 Millionen Abonnenten knacken konnte. Doch so richtig freuen konnte sich die 16-Jährige nicht darüber. Wieso? Weil umgehend Vorwürfe laut wurden, sie hätte den ein oder anderen Dollar ausgegeben, um zusätzliche Follower zu kaufen. Wie „Dexerto“ berichtet, seien einigen Personen diverse Accounts aufgefallen, die fake aussehen. Zudem habe sie im 20-Sekunden-Takt neue Abonnenten erhalten, was viele auch als ungewöhnlich erachteten. In ihrem Podcast „2 Chix“ sprach Charli nun mit ihrer Schwester über das Thema und setzte sich zur Wehr. „Habe ich jemals Follower für mich oder andere gekauft? Nein, das habe ich nicht“, erklärte sie dabei und ging sogar noch einen Schritt weiter: „Hat meine Familie es getan? Nein, das hat sie nicht. Hat es irgendjemand getan, den ich kenne? Nein, das haben sie nicht“, erklärte sie. Eine Erklärung für diverse ungewöhnliche Accounts hatte sie natürlich auch parat und so verriet Charli weiter: „Gibt es Bots auf der App namens TikTok? Natürlich. Jeder hat Bots. So funktioniert die App. So arbeitet die App. Deshalb sieht die App so aus, wie sie aussieht. Kann ich das kontrollieren? Absolut nicht. Ich habe keine Macht. Ich arbeite nicht bei TikTok. Mein Vater arbeitet nicht bei TikTok. Ich weiß, viele Menschen glauben das. Er tut es nicht. Moral der Geschichte: Ich kaufe keine Follower.“ Es scheint, als wäre da ziemlich viel Frust bei dem 16-jährigen Social-Media-Star herausgekommen.

 08.12.2020, 12:42 Uhr

Hat Charli D’Amelio Follower gekauft? Diese Frage stellten sich nicht wenige, nachdem der TikTok-Star auf der Plattform 100 Millionen Abonnenten erreichte. In ihrem Podcast „2 Chix“ äußerte sich die 16-Jährige jetzt zu dem Thema. Mehr verraten wir euch hier.

Trotz Meilenstein von 100 Millionen TikTok-Abos: Darum musste sich Charli D'Amelio jetzt wehren

Vermutlich hätte es einer der schönsten Momente im Leben von Charli D'Amelio sein sollen. Allerdings wurde ihr Meilenstein, das Erreichen von 100 Millionen Abonnenten auf TikTok, überschattet von bösen Vorwürfen. So wurden Stimmen im Netz laut, die behaupteten, die Schwester von Sängerin Dixie D'Amelio habe Follower gekauft. Gegenüber „Daily Mail“ dementierte ein Sprecher die Unterstellungen bereits vor einigen Tagen und erklärte, dass keines der Familienmitglieder bei seiner Abonnentenanzahl nachgeholfen habe. In ihrem Podcast ‎„CHARLI AND DIXIE: 2 CHIX“ äußerte sich nun auch Charli höchstpersönlich zu den Anfeindungen.

Charli D'Amelio bestreitet, Follower für sich oder andere gekauft zu haben

In der neuen Podcast-Episode „Charli Talks 100 Million & More“, die sie ohne ihre Schwester absolvieren musste, dementierte Charli D'Amelio, dass sie jemals Follower für sich selbst oder andere gekauft habe. „Hat meine Familie es getan? Nein, das hat sie nicht. Hat es irgendjemand getan, den ich kenne? Nein, das haben sie nicht“, erklärte sie zudem. Auch für die Bots, die sich wohl auf der beliebten Lip-Sync-Plattform tummeln, lieferte die 16-Jährige eine Erklärung: „Jeder hat Bots. So funktioniert die App. So arbeitet die App. Deshalb sieht die App so aus, wie sie aussieht. Kann ich das kontrollieren? Absolut nicht. Ich habe keine Macht. Ich arbeite nicht bei TikTok. Mein Vater arbeitet nicht bei TikTok. Ich weiß, viele Menschen glauben das. Er tut es nicht. Moral der Geschichte: Ich habe keine Follower gekauft.“

Wenn das mal nicht eine eindeutige Ansage der TikTok-Queen an ihre Kritiker ist?

→ Nicht auf dem neuesten Stand? Alle Details zu dem Vorwurf, Charli habe Follower gekauft, erfahrt ihr übrigens auch im unten stehenden Video!

Charli D’AmelioHat Charli D’Amelio ihre TikTok-Follower nur gekauft? Die 16-Jährige knackte erst kürzlich die 100-Millionen-Abonnenten-Marke auf der Social-Media-Plattform, obwohl sie erst zuvor etwa eine Million Follower verlor. Grund dafür war ein YouTube-Video, für das sie und ihre Schwester Dixie viel Kritik einstecken mussten. In dem Clip „Dinner with the D’Amelios“ wirkten die beiden respektlos, was nicht gut bei ihren Fans ankam. Dennoch schaffte Charli nun den Meilenstein auf TikTok. Fans glauben aber daran, dass ihr dieser nur geglückt ist, weil sie sich Follower kaufte. Ein User schrieb unter einen Clip: „Sie hat sich Follower gekauft.“ Ein anderer fragte: „Sind dir die 100k so wichtig, dass du Follower kaufen musst?“ Und ein weiterer Anhänger bemerkte: „Geht mal auf ihre Follower und dann auf ein paar Leute und guckt bei dieser Person, die sie folgen und bei manchen folgen die Charli nicht, also kauft sie.“ Ob der TikTok-Star also wirklich Follower kaufen musste, um endlich auf die 100 Millionen zu kommen? Mittlerweile hat sie bereits mehr als 101 Millionen Abonnenten. Ihre Community ist sich jedoch sicher, dass Charli D’Amelio bei dieser Rekordzahl nachgeholfen hat.

Das könnte dich auch interessieren: