Charli D’Amelio Addison Rae war vor einigen Monaten in der „Tonight Show“ von Jimmy Fallon dabei. Dort führte der TikTok-Star einige bekannte Tänze der Plattform auf und bekam dafür einen Shitstorm. Wieso? Weil viele der Choreographien von schwarzen Creatorn waren und sie von der 20-Jährigen nicht als Quelle genannt wurden. Nun bekam Charli D’Amelio deswegen erneut Kritik zu spüren - und zwar von der „The View“-Moderatorin Sunny Hostin. In Richtung der 16-Jährigen erklärte sie: „Ich denke nicht, dass es süß sein sollte, die kreativen Inhalte anderer Personen zu unterschlagen. Wir sehen weiße Jugendliche oder weiße Frauen, die diese Inhalte unterschlagen und damit mehrere Millionen US-Dollar verdienen.“ Die Moderatorin reagierte mit ihren Vorwürfen auf einen Streik, den schwarze Creator auf TikTok gestartet haben. Dabei geht es darum, keine neuen Tänze mehr zu präsentieren. In ihrer Kritik brachte sie allerdings auch Charli D’Amelio und Addison Rae durcheinander und schien sich in der Welt der TikTok-Stars eher weniger auszukennen. Besonders, da die kleine Schwester von Dixie D’Amelio eigentlich bekannt dafür ist, ihre Inspirationsquelle für ihre Tänze anzugeben. Geäußert hat sich Charli zu dem Thema, laut „Dexerto“, bislang aber noch nicht.

 30.06.2021, 10:57 Uhr

Verdient Charli D’Amelio Millionen US-Dollar durch die Inhalte anderer Creator? Diese Kritik hat nun zumindest eine US-Moderatorin geäußert. Damit knüpfte sie an einen Shitstorm an, den es erst vor wenigen Wochen auch gegen Addison Rae gab. Weitere Details bekommt ihr hier bei uns im Video.

Das könnte dich auch interessieren: