Charli und Dixie D’Amelio haben vor Kurzem ihren eigenen Podcast „2 Chix“ gestartet und Fans hängen den TikTok-Stars natürlich bei jeder Folge an den Lippen. In einer neuen Episode sprachen die Mädels nun über eine Sache, mit der sie im Rahmen ihrer Berühmtheit nicht zurechtkommen: Paparazzi. Und so erklärte die 16-Jährige: „Die meiste Zeit über ist ihre Intention: ‚Lasst uns mal sehen, ob wir sie dazu bringen können, etwas zu sagen, was sie nicht sagen wollen oder was sie bereuen werden.‘ Wenn es passiert, dann sind da so viele Blitzlichter und so viele Menschen. Es kann manchmal schon sehr, sehr stressig werden.“ Ihre Schwester Dixie sieht das ähnlich, denn sie schaut sich die Paparazzi-Videos von sich erst gar nicht an - aus Angst vor dem, was sie in dem stressigen Moment womöglich gesagt haben könnte. Charli fügte anschließend noch hinzu: „Du möchtest nichts Falsches sagen, weil es aus dem Kontext gerissen wird oder weil du fies herüberkommen könntest. Aber wenn du sagst: ‚Hey, ich möchte keine Fragen beantworten‘, dann kriegst du direkt ab: ‚Oh, sie glaubt, sie ist ein Star, sie ist so unhöflich.‘“ Keine leichten Momente für die jungen Mädels, die sich mit der Zeit aber sicher daran gewöhnen werden.

 19.10.2020, 12:33 Uhr

Das Leben als berühmte Person ist nicht immer leicht: Das haben jetzt auch Charli D’Amelio und ihre Schwester Dixie in ihrem Podcast „2 Chix“ gestanden. Die TikTok-Stars verrieten dabei, dass sie Angst vor Paparazzi haben, weil sie sich fürchten, etwas Falsches zu sagen. Weitere Details gibt es hier!

Im neuen Podcast „2 Chix“: SO denken Dixie und Charli D'Amelio über Paparazzi

Die TikTok-Schwestern Dixie und Charli D'Amelio haben einen kometenhaften Aufstieg von ganz normalen Schülerinnen zu Social-Media-Superstars hingelegt. Da ist es schon interessant zu wissen, wie man mit so einer Karriere in diesem Alter zurechtkommt und das sprechen die Mädels auch an, in ihrem eigenen Podcast „2 Chix“. In einer neuen Folge plauderten die Shootingstars nun darüber, was sie an ihrer Berühmtheit gar nicht so toll finden, nämlich die Paparazzi. Die 16-jährige Charli beschrieb ihre Erfahrungen mit Reportern und Fotografen so: „Die meiste Zeit über ist ihre Intention: ‚Lasst uns mal sehen, ob wir sie dazu bringen können, etwas zu sagen, was sie nicht sagen wollen oder was sie bereuen werden.‘ Wenn es passiert, dann sind da so viele Blitzlichter und so viele Menschen. Es kann manchmal schon sehr, sehr stressig werden.“

Du willst mehr Neuigkeiten über Charli D’Amelio? Dann bist du hier genau richtig:

Angst, etwas Falsches zu sagen: Dixie & Charli D'Amelio haben Schwierigkeiten mit Paparazzi-Videos

Diese Sorgen im Umgang mit den Paparazzi kennt nicht nur Charli D'Amelio. Die 19-jährige Sängerin Dixie erklärte, sie würde sich Paparazzi-Videos von sich selbst gar nicht erst anschauen. Denn sie habe Angst, in dem für sie stressigen Moment, etwas Falsches gesagt zu haben und sich dann hinterher dafür zu schämen. Charli beschreibt die Situation als seltsame Zwickmühle, in der man sich eigentlich kaum richtig verhalten kann, denn: „Du möchtest nichts Falsches sagen, weil es aus dem Kontext gerissen wird oder weil du fies herüberkommen könntest. Aber wenn du sagst: ‚Hey, ich möchte keine Fragen beantworten‘, dann kriegst du direkt ab: ‚Oh, sie glaubt, sie ist ein Star, sie ist so unhöflich.‘“ An diese Momente müssen sich die Schwestern D'Amelio also offenbar noch gewöhnen!

Das könnte dich auch interessieren: