TikTok-Star Charli D'Amelio hat einen Riesensprung in ihrer Karriere gemacht. Ein 15-sekündiges Tanzvideo der heute 17-Jährigen ging auf der Videoplattform viral und machte Charli in kurzer Zeit weltweit zu einer Berühmtheit. Für den heutigen Internet-Star war diese Entwicklung jedoch durchaus auch mit Problemen verbunden, wie sie nun in einem großen Interview mit der „New York Post“ gemeinsam mit ihrer Familie offenbarte. In der Schule musste sich Charli damals demnach lediglich darum kümmern, wer ihre Freunde sind, jetzt beobachten die Leute im Internet jedoch jeden kleinen Fehler, den sie macht. „Ich denke nicht, dass ich der richtige Mensch mit der perfekt passenden Persönlichkeit dafür bin“, stellte Charli klar. Die Influencerin bezeichnet sich selbst nämlich als „schüchtern“, offenbarte jedoch auch, dass sie daran arbeitet, offener zu werden. Doch auch Charlis Schwester Dixie D'Amelio legte einen kometenhaften Aufstieg hin. Die Sängerin hatte aber offenbar nicht ganz so große Probleme mit der vielen Aufmerksamkeit, wie Dixie im Interview erklärte: „Leute, mit denen wir groß geworden sind, unsere Freunde, behandeln und sehen uns immer noch genauso wie vorher. Und ich denke, das hat den Wandel wirklich normal gemacht. Wir leben irgendwie unsere normalen Leben. Manche Leute fragen ab und zu nach Bildern mit uns und wir geben Interviews. Aber es gab in unserem Leben zu der Zeit eh schon viel Veränderung.“ Marc D'Amelio, der Vater der beiden TikTok-Stars, macht sich zwar durchaus Sorgen um seine Kinder, stellte jedoch auch klar, dass man das Ganze als Familie angeht und füreinander da ist.

 31.08.2021, 13:15 Uhr

Ist Charli D'Amelio etwa zu schüchtern und hat Probleme mit der Aufmerksamkeit? Dies offenbarte der TikTok-Star nun zumindest im Interview mit der „New York Post“ und sprach dabei über die negativen Seiten des Erfolgs. Doch warum kann ihre Schwester Dixie viel besser mit dem Fame umgehen? Erfahrt hier alle Details in unserem Video.

Das könnte dich auch interessieren: