Wie kontert man Kritik am besten? Mit etwas Witz! Das hat sich wohl auch Sidos Frau und Moderatorin Charlotte Würdig gedacht, die sich vor wenigen Tagen mal wieder einem Shitstorm zu diesem Spiegelselfie stellen musste. Ganz klar: Die Moderatorin hat sich deutlich verändert. Eine gute Gelegenheit für viele Instagram-Nutzer ihre Kritik zu äußern. Und so schrieb dieser User beispielsweise: „Langsam verlierst du deine menschlichen Züge im Gesicht. Es schaut total merkwürdig aus.“ Und auch dieser vermeintliche Follower bemerkte: „Tut mir echt Leid, aber ihr Gesicht ist einfach nicht mehr schön. Einfach zu viel gemacht worden.“ Ein anderer findet Charlottes Look sogar „creepy“. Es ist nicht der erste Shitstorm für Würdig, die jetzt aber geschickt konterte. Und so postete sie auf Instagram zwei weitere Pics und schrieb dazu: „Auf mehrfachen Wunsch und öffentliche Nachfrage kann sich jeder die Version aussuchen, die gefällt.“ Ihrem Post fügte sie die Hashtags #willnotkillme oder auch #ichhabemicherkundigtichdarfuntermenschen hinzu. Und ihre über 155 Tausend Follower feiern sie dafür. So schrieb einer ihrer Fans: „Klasse! Ich bin wirklich entsetzt darüber in welcher Art und Weise hier kommentiert wird. Hut ab Charlotte, dass du das ertragen kannst. Und bleib' so wie du bist!“ Und auch von uns gibt es einen Daumen nach oben für diese Aktion, liebe Charlotte.

 29.03.2019, 00:00 Uhr

Mal wieder hat ein Spiegelselfie von Sidos Ehefrau und Moderatorin Charlotte Würdig für Aufregung gesorgt. Doch die einstige "Let’s Dance"-Teilnehmerin reagierte gekonnt auf den Shitstorm der Instagram-User - mit zwei weiteren Pics und passenden Hashtags. Alle Details erfahrt ihr hier.

Erneuter Shitstorm für ProSieben-Moderatorin Charlotte Würdig

Wie kontert man Kritik am besten? Genau, mit etwas Witz! Das dachte sich wohl auch ProSieben-Moderatorin Charlotte Würdig, die sich vor wenigen Tagen erneut einem fiesen Shitstorm stellen musste. Grund für die Aufregung war ein Spiegelselfi, das die 40-Jährige in einem tief ausgeschnittenen schwarzen Body zeigte. Neben ihr ein Kaffee-Becher. Dazu schrieb die Ehefrau von Sido ironisch: "Hab meine Ernährung umgestellt, der Milchkaffee steht jetzt links von mir." Leider geriet der Witz zur Nebensache. Stattdessen nahmen die Instagram-Nutzer das Pic zum Anlass, über Charlottes glatt gebügeltes Gesicht zu spotten. So schrieb ein User: "Langsam verlierst du deine menschlichen Züge im Gesicht. Es schaut total merkwürdig aus.“ Ein anderer kommentierte: "Tut mir echt Leid, aber ihr Gesicht ist einfach nicht mehr schön. Einfach zu viel gemacht worden.“ Andere nannten Charlottes Look sogar "grottig" und "creepy“.

Charlotte Würdig steht dazu: "Ja, ich habe etwas machen lassen!" 

Doch die Rapper-Gattin lässt das kalt. Immerhin ist es nicht ihr erster Shitstorm. Zudem hat Charlotte Würdig längst öffentlich zugegeben, Beauty-technisch etwas nachzuhelfen. Gegenüber "RTL" verriet sie damals: "Ja, ich habe etwas machen lassen!“ Jedoch habe sie keine OP gehabt, sondern lediglich ihre Falten mit Hyaluron auffüllen lassen. "Es wurde nicht geschnitten, nur gepiekst“, so Würdig. Die Aufregung der Leute kann sie nicht nachvollziehen: "Ja, ich habe mein Gesicht optimiert. Wow, und nun? Ich finde, es wird höchste Zeit, dass wir alle mal darüber reden."

Nach Shitstorm auf Instagram: Cooler Konter von der Sidos Gattin

Auf die neuerliche Kritik reagierte die Moderatorin wie gewohnt gelassen und postete zwei weitere Pics. Auf dem ersten hält sie sich die Hände vors Gesicht und guckt nur mit einem Auge durch ihre gespreizten Finger. Auf dem zweiten schaut sie direkt in die Kamera. Dazu schrieb Charlotte Würdig: "Auf mehrfachen Wunsch und öffentliche Nachfrage kann sich jeder die Version aussuchen, die gefällt.“ Ihrem Post fügte sie noch die Hashtags #ichhabemicherkundigtichdarfuntermenschen als auch #willnotkillme hinzu. Kein Wunder, dass ihre knapp 155 Tausend Follower diese selbstironische Aktion ordentlich abfeiern. So schrieb einer ihrer Fans: "Wunderschöne Frau, was stört es die Löwin, wenn die Hyänen hinter ihrem Rücken lästern." Ein weiterer kommentierte: "Eine Frau, die sich nicht verstecken muss, die ein eigenes Unternehmen und sich was aufgebaut hat, beruflich und privat." Auch von prominenter Seite erhält die Gattin von Sido Support. "RTL Nord"-Reporterin Kim Friedrichs kommentierte: "Wer keine Feinde hat, hat keinen Charakter, bleib einfach und unbedingt wie du bist." Und auch Moderatorin Nina Moghaddam hinterließ ein "Daumen hoch".  

Das könnte dich auch interessieren: