Sebastian Pannek trauert ihr nicht nach Das sagt Ex-Freundin Clea-Lacy Juhn dazu!
 28.09.2018, 17:26 Uhr

Eine Trennung steckt jeder anders weg. Da gibt es unter anderem die, die alles in sich hineinfressen. Jene, die darüber reden müssen und solche, die vorgeben, dass alles in Ordnung sei. Bei Clea-Lacy Juhn macht es den Anschein, als würde keiner der genannten Trennungs-Typen auf sie zutreffen. In Interviews geht sie ehrlich mit dem Thema um. Auch ein bisschen zerbrechlich. Als sie in einem Interview darauf angesprochen wird, dass ihr Ex-Freund Sebastian Pannek bereits erklärt hat, über die Trauerphase hinweg zu sein, ringt die Ex-„Bachelor“-Kandidatin nicht nur um Worte, sondern auch um Fassung. 

Nach anderthalb Jahren Beziehung: Das Liebes-Aus gaben sie am 21. Juni bekannt 

Knapp einen Monat ist es erst her seit das „Bachelor“-Traumpaar von 2017 ganz offiziell seine Beziehung beendet hat. Im Gespräch mit RTL ist weder zu übersehen, noch zu überhören, dass die Trennung von Sebastian noch einen Platz in Clea-Lacys Leben hat. „Es geht bei mir hauptsächlich darum, dass es an einem haftet. (…) Man sieht immer noch viel, man hat immer noch viele Bilder. Man wird halt einfach immer an die Zeit wieder zurückerinnert“, bemüht sich Clea-Lacy im Interview um die richtigen Worte. Ex-„Bachelor“ Sebastian hingegen sprach bereits in der Woche zuvor mit dem Sender, äußerte ganz anders als seine Ex: „Ja, ich glaube die Trauerphase ist vorbei. Also, das passt schon. Wir sind beide sehr schnell damit klargekommen und da wird jetzt nicht hinterher getrauert.“ Zu Ersterem kann man nur sagen: Autsch! Und Zweiteres darf eindeutig bezweifelt werden. Die Reaktion der 28-Jährigen auf Sebastians Worte spricht immerhin Bände. 

Clea-Lacy wusste nichts von Sebastians Trauerphasen-Spruch

Fast schon unvorstellbar, dass so etwas der Mann sagt, in dessen Armen man noch bis vor Kurzem lag. Doch wie war Cleas Reaktion auf diesen für sie offenbar verletzenden Klartext? Mehr als überrascht. „Oh, das habe ich jetzt gar nicht mitbekommen“, erklärt die sichtlich mitgenommene „Bachelor“-Auserwählte von 2017 und blickt zur Seite. Doch statt die Coole, Abgeklärte zu spielen, steht die Ex-Freundin des einstigen RTL-Rosenkavaliers auch nach diesen Neuigkeiten zu ihren Gefühlen. „Ich glaube, es ist schwer zu sagen, dass man damit abgeschlossen hat, weil es einen immer noch verfolgt.“ Doch vielleicht entpuppt sich Sebastian ja als der Trennungs-Typ, der vorgibt, dass alles in Ordnung sei. Sollten sich Clea und Sebastian doch noch zu einem Liebes-Comeback durchringen, würden sie einmal mehr beweisen, dass eine Liebe nicht nur in einer Casting-Show gefunden werden, sondern auch eine waschechte Krise überstehen kann.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema