03.11.2016, 00:00 Uhr

Bei einem Konzert im Sommer soll Rapper „Cro“ einen weiblichen Fan verletzt haben. Der Fan soll Anzeige erstattet haben. Bei Cros MTV Unplugged Auftritt auf dem Loreley-Felsen bei St. Goarshausen am Rhein war es Ende August ziemlich heiß. „Cro“ wollte seinen Fans eigentlich nur etwas Gutes tun und hat Plastikflaschen mit Wasser ins Publikum geworfen. Die 35-Jährige, die mit ihrem zehnjährigem Sohn beim Konzert war, fing die Flasche aber nicht, sondern bekam sie an den Kopf. Sie musste daraufhin ärztlich behandelt werden, da sie wohl direkt nach dem Aufprall ohnmächtig wurde. Seht im Video, wie es jetzt für den Rapper weitergeht.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema