Hat Familie Schweiger etwa Privilegien? Dana Schweiger, die Ex-Frau von Schauspieler Til Schweiger, hat sich zuletzt im Rahmen des Kindertages am 20. September für den guten Zweck eingesetzt. Dort sprach die 50-Jährige auch mit der „Gala“ und wurde gefragt, ob man die Schweigers eigentlich als privilegiert bezeichnen könnte. „Wenn ich privilegiert so verstehe, dass man etwas geschenkt bekommt, sind wir es sicher nicht. Es ist etwas ganz anderes, wenn man hart dafür arbeitet. Wir haben es uns verdient, es ist nichts vom Himmel gefallen“, verriet die Unternehmerin. In der heutigen Gesellschaft Essen auf dem Tisch zu haben, studieren zu können und auch eine gute medizinische Versorgung zu haben, würde sie aber durchaus als privilegiert bezeichnen, erklärte Dana weiter. Dass eben nichts vom Himmel fällt, weiß die 50-Jährige bereits seit ihrer Kindheit: „Ich habe gelernt, dass wenn man etwas haben will, man hart dafür arbeiten muss.“ Und so haben es auch Til und Dana gemacht, um ihren Kindern Emma, Luna, Lilli und Valentin alles möglich zu machen. Mit Erfolg, wie man sieht!

 21.09.2018, 00:00 Uhr

Emma, Luna, Lilli und Valentin Schweiger sind zweifelsohne mit allem aufgewachsen, was das Herz begehrt. Man könnte sogar sagen, sie sind privilegiert. Zu dem Thema hat sich die Mutter Dana zuletzt geäußert und was sie zu sagen hatte, erfahrt ihr hier. Mehr dazu, seht ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema