„Wie kann man...?!”: Danni Büchner stinksauer über unsensiblen Kommentar
 07.10.2020, 12:46 Uhr

Wie es ihr geht und was sie macht, zeigt Danni Büchner des Öfteren ihren Followern auf Instagram. Dafür bekommt sie viel positives Feedback, aber es sind durchaus auch Hater-Kommentare auf der Plattform vertreten und manchmal auch Anmerkungen, die die Witwe von Reality-TV-Star Jens Büchner richtig auf die Palme bringen! Als Reaktion auf einen besonders plumpen Kommentar äußerte sich die Mallorca-Auswanderin stinksauer in ihren Instagram-Storys. Hier erfahrt ihr mehr dazu.

Kommentar zu ihrem verstorbenen Mann Jens: Darum platzte Danni Büchner auf Instagram der Kragen

Ein neuerer Schnappschuss auf Instagram brachte der 42-Jährigen einige Komplimente ein. Zu sehen ist sie mit dunkelbraunen Haaren, im schicken Pulli und mit einem leichten Lächeln auf den Lippen. Dazu schrieb Danni Büchner darüber, wie schnell die Zeit vergeht und wie positiv es auch sein kann, sich zu verändern und selbst sein Leben umzukrempeln, und sei es nur durch eine neue Frisur. Zu dem Pic äußerte ein Insta-Nutzer allerdings einen Satz, der großen Ärger bei Danni und deren Fans auslöste: „Mir ist irgendwie aufgefallen, seit ihr Ehemann nicht mehr da ist, geht es ihr viel besser!.. Und sie macht auch mehr aus sich....”. Darauf antwortete die Faneteria-Betreiberin: „Wow ... was für eine Aussage 🤮🤮.” Dass sie den Kommentar, der den Tod ihres Ehemannes Jens Büchner thematisiert, als extrem unsensibel und gefühllos aufgenommen haben muss, kann man sich wohl vorstellen. Andere Follower von Danni sprangen ihr zur Seite und kritisierten den Urheber der Äußerung ebenfalls scharf. 

In ihrer Instagram-Story stellte Danni Büchner klar, was sie von der Äußerung hält

Stinksauer meldete sich Daniela Büchner am Montag zum Thema zu Wort. In der mittlerweile nicht mehr verfügbaren Instagram-Story fragt sie, wie in einem Bericht von RTL zu sehen, fassungslos: „Wie kann man schreiben, ich mache jetzt mehr aus mir?” Sie erklärte außerdem aufgewühlt, sie habe sich verändern müssen und könne nicht mehr die „blonde Danni” sein, denn die war „verheiratet mit einem wundervollen Menschen, der leider nicht mehr lebt. Sie schließt mit einem Satz, der hoffentlich dazu führt, dass solche Kommentare künftig unterbleiben: „Also hört auf, so einen Mist zu schreiben, wenn ihr sowas noch nie erlebt habt.”

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema