Schock! Star-Geiger David Garrett sagt Konzerte ab
 22.09.2018, 02:35 Uhr

Wegen gesundheitlicher Probleme muss David Garrett jetzt seine gesamte Tour absagen. Der Star-Geiger soll einen Bandscheibenvorfall haben, so die Schock-Diagnose seines Arztes. Besonders ärgerlich für die Fans ist, dass der 37-Jährige seine Konzerte nicht nachholen wird. Über Facebook wendet sich Garrett jetzt sogar selbst an seine Fans und entschuldigt sich.

David Garrett: "Liebe Freunde, es tut mir sehr Leid!"

Geplant hatte David Garrett im Februar Auftritte in Paris, Hannover und Baden Baden zusammen mit dem London Philharmonic Orchestra und Maestro Christoph Eschenbach. Die Termine sagte er jetzt über seine Facebook-Seite ab: "Bitte wendet Euch direkt an die jeweiligen Veranstalterwegen der Rückerstattung Eurer Eintrittskarten." Gleichzeitig gibt Garrett aber auch bekannt, dass die Konzerte in der Elbphilharmonie Hamburg und der Tonhalle Düsseldorf stattfinden - allerdings ohne ihn: "Kurzfristig konnte der internationale Star-Geiger Ray Chen als Solist für das Tschaikowski Violinkonzert gewonnen werden. Ray Chen und Christoph Eschenbach verbindet eine langjährige, musikalische Freundschaft, die sich bereits 2014 in einem gefeierten gemeinsamen Album bei Sony Classical manifestierte." Außerdem hofft der Klassik-Star auf das Verständnis seiner Fans: "Zusammen mit meinem Ärzteteam werde ich jetzt alles dafür tun, möglichst schnell wieder gesund zu werden."

David Garrett veröffentlichte im September 2017 sein neues Album "Rock Revolution"

Im September 2017 durften sich die Anhänger von David Garrett über neue Musik freuen. Auf seinem Album "Rock Revolution" interpretiert David mit seiner Geige auf seine ganze spezielle Weise Rock- und Pop-Klassiker von Größen wie Phil Collins, Prince, The Verve oder auch Rage Against The Machine. Natürlich spielen auf dem Werk auch die eigenen Songs des Geigers eine Rolle. Zu seinem Album erklärte der Künstler über seine Plattenfirma Universal Records: "Jeder einzelne Song ist ein Klassiker. Von den Rolling Stones über Queen und Michael Jackson bishin zu Coldplay - sie alle sind wahre Meister und Schöpfer großartiger Melodien." Eigentlich wollte David Garrett einige dieser Songs auch auf seiner Tour präsentieren, doch sein Bandscheibenvorfall macht ihm jetzt einen Strich durch die Rechnung.

Mehr über David Garrett: 

David Garrett wurde im September 1980 in Aachen geboren. Den ersten klassischen Geigenunterricht erteilte ihm sein Vater, der nebenberuflich auch als Geigenlehrer arbeitete. Schon im Alter von fünf Jahren gewann David einen Preis beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Nach dem Abitur schrieb er sich am "Royal College of Music" in London ein, obwohl er eigentlich nach New York wollte. In den 2000er Jahren schaffte er es seine Idee von einem Crossover-Projekt zu verwirklichen und die moderne Musik mit der Klassik zu verknüpfen. Er spielte sogar eine eigenen Tour in Deutschland. Seitdem nennt man David Garrett auch den "Geigenrebell" oder "Teufelsgeiger". 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema