16.11.2015, 00:00 Uhr

Als Dwayne Johnson mit Anfang 20 seine „NFL“-Karriere verfrüht beenden musste, wusste er nichts mit seinem Leben anzufangen. Und damals litt der spätere Hollywood-Star an Depressionen, wie er in Oprah Winfreys „Master Class“ verraten hat. Allerdings traf er zu der Zeit auch die Entscheidung, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und Profi-Wrestler zu werden. Aus diesem Entschluss ist mittlerweile eine Hollywood-Karriere geworden, und der 43-Jährige hat so einiges aus einem Leben gemacht. „Durch die Depression habe ich herausgefunden, dass man nicht allein ist“, erklärt er heute rückblickend. Alleine wird Johnson wohl auch nie mehr sein, denn er erwartet mit Lauren Hashian ihr erstes gemeinsames Kind.

Das könnte dich auch interessieren: