Elizabeth Gillies stand bis zum Beginn der Coronavirus-Pandemie für die Serie „Der Denver-Clan“ vor der Kamera. Wie viele andere Produktionen musste auch diese gestoppt werden. Als Gast in der „Zach Sang Show“ ging die 26-Jährige, die vor allem aus dem TV-Hit „Victorious“ bekannt ist, nun näher darauf ein. „Es geschah mitten am letzten Tag für Folge 20, aber die Staffel hat 22 Folgen, weshalb es bis jetzt kein Finale gibt und auch die Episode vor dem Finale gibt es nicht. Es endet also ziemlich schräg. Ich weiß nicht, was das für Netflix bedeutet, aber wir sind nicht die einzige Serie, die diese Erfahrung gemacht hat“, erklärte sie. Zudem verriet sie, dass sie keine Ahnung hat, ob das Finale überhaupt noch gedreht wird und es mit der Serie weitergeht, weshalb sie sich bei allen Fans schon einmal entschuldigte. Offenbar werden aktuell einige Produktionen von Zuhause aus weiterproduziert, was für „Der Denver-Clan“ nicht in Frage kommt. „Klingt furchtbar. ‚Der Denver-Clan‘? Glaubt ihr, unsere Häuser sehen aus wie die am Set? Das tun sie nicht, sie sehen absolut nicht so aus. Ich trage aktuell Jogginghosen“, gestand Liz weiter. Optimale Drehbedingungen sehen sicherlich anders aus!

 24.04.2020, 16:36 Uhr

Zahlreiche Film- und Serien-Produktionen sind wegen des Coronavirus unterbrochen worden. Glaubt man nun den Worten von „Victorious“-Star Elizabeth Gillies, könnten einige davon sogar vor dem Aus stehen. Betroffen wäre in ihrem Fall die Serie „Der Denver-Clan“. Details darüber gibt es hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema