06.07.2016, 00:00 Uhr

Nach dem Stress muss man erst mal Urlaub machen. „Grey's Anatomy“-Star Jesse Williams hatte ziemlichen Stress nach seiner Dankesrede bei den BET-Awards. Williams ist Aktivist für die „Black Lives Matter“-Bewegung. Er sprach über die Rechte der Frauen aber auch über die Waffengewalt der amerikanischen Polizei. Er lobte außerdem die nicht genannten Helden, die jeden Tag darum kämpfen, etwas zu verändern. Das Thema „Waffen“ überhaupt anzusprechen, sorgt in den USA schnell für einen Shitstorm. Von dem erholt er sich zusammen mit Co-Star Ellen Pompeo. Auf den Bildern sind die beiden in der Sonne von Hawaii zu sehen, wie sie surfen.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema