Am 12. Oktober 2019 startete Eloy de Jong seine erste Solo-Tournee mit dem Titel "Kopf aus – Herz an". Manchmal ist es aber bekanntermaßen gar nicht so einfach, seinen Kopf abzuschalten. Das weiß offenbar auch der einstige "Caught in the Act"-Star selbst, der mit uns im Interview seine Ängste bezüglich der Tournee teilte. "Manchmal liege ich in meinem Bett und dann ist die Spannung so groß: Warum mache ich das? Ich hätte auch ein glückliches Leben haben können und einfach Zuhause sein und schön ein bisschen kochen und Papa sein, aber dann weiß ich auch, dass ich liebe, was ich mache. Ich lerne immer mehr, um auch den Weg dahin zu genießen. Und auch da statt zu denken ‚Ich kann das nicht, oder ‚Ich bin nicht gut genug’, zu denken ‚Ey, ich kann das‘!’" Und das kann er wirklich! Seine ersten Konzerte der Tour hat Eloy nämlich bereits erfolgreich absolviert. Wir drücken dem sympathischen Sänger die Daumen, dass er die negativen Gedanken bald vollständig verbannen kann – getreu dem Motto "Kopf aus – Herz an".

 23.10.2019, 00:00 Uhr

Auch große Stars haben mit Dämonen zu kämpfen. Eloy de Jong, der mit "Caught in the Act" zum Boyband-Star wurde, ist derzeit zum ersten Mal auf Solo-Tour. Doch das verlangte ihm auch einiges an Mut ab, wie er "it’s in TV" im Interview verriet. Alle Hintergründe gibt es hier!

Trotz Erfolg mit „Caught in the Act“: Plagen Eloy de Jong Selbstzweifel? 

Es fällt schwer zu glauben, aber auch Stars mit Bühnen-, Fan- und Presse-Erfahrung werden von Selbstzweifeln und Ängsten geplagt. Vielleicht gerade dann, wenn ein Wendepunkt in der Karriere bevorsteht, werden Entscheidungen kritisch hinterfragt, der bereits zurückgelegte Weg noch einmal genau beäugt. Doch für Eloy de Jong gibt es kein Zurück mehr – ganz zur Freude seiner Fans! Er startete am 12. Oktober 2019 seine erste Solo-Tournee mit dem Titel „Kopf aus – Herz an“. Doch trotz seiner Erfolge mit „Caught in the Act“, schien der Sänger seinem neuen Vorhaben auch mit Bauchschmerzen entgegenzusehen. 

Eloy de Jong scheint seine Richtung gefunden zu haben: „Ich lerne immer mehr, um auch den Weg dahin zu genießen“

„Manchmal liege ich in meinem Bett und dann ist die Spannung so groß: Warum mache ich das?“, fragte Eloy bei unserem Interview nicht ganz ernst gemeint in den Raum. „Ich hätte auch ein glückliches Leben haben können und einfach Zuhause sein und schön ein bisschen kochen und Papa sein, aber dann weiß ich auch, dass ich liebe, was ich mache“, philosophierte der sympathische Niederländer weiter. Aber er weiß: „Ich lerne immer mehr, um auch den Weg dahin zu genießen. Und auch da, statt zu denken ‚Ich kann das nicht, oder ‚Ich bin nicht gut genug’, zu denken ‚Ey, ich kann das!’“ Und dass er das tatsächlich kann, beweist er Fans schließlich schon seit dem 12. Oktober. Wir sehen: Eloys Tourtitel „Kopf aus – Herz an“ kommt vielleicht nicht von ungefähr.

♫ Als selbstverständlich sieht Eloy seinen Erfolg übrigens nicht an. Er behauptet sogar, dass eine Boyband-Vergangenheit keine Garantie für seine neue Karriere mit sich brachte. Alle Details gibt’s im unten stehenden Video für euch! ♫

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema