DSDS Dieter Bohlen ist bei „Deutschland sucht den Superstar“ bekanntlich abgesägt worden. Auch bei „Das Supertalent“ geht es für den Pop-Titanen nicht länger weiter. Was DSDS angeht, arbeitet RTL aber offenbar an einem ganz besonderen Coup. Die Rede ist aber nicht etwa von Thomas Gottschalk. Stattdessen versucht der Sender, wie „BILD“ berichtet, offenbar Florian Silbereisen als neuen Chefjuroren zu gewinnen. Das Gerücht ist nicht neu, denn schon direkt nach dem Bohlen-Aus machte es die Runde. Der Schlagerstar hielt offenbar wenig von der Idee, zumindest bis jetzt. Grund dafür war der volle Terminkalender des gefragten TV-Stars. Das habe sich laut „BILD“ nun geändert, weshalb die Verhandlungen intensiv stattfinden. Von gemeinen Sprüchen von Dieter Bohlen will man so den Turnaround zu Familienfernsehen schaffen - etwas, was Florian Silbereisen bekanntlich kann. Amtlich ist das Ganze aber noch nicht, denn noch sind einige Inhalte des Vertrags ungeklärt. „BILD“ zufolge möchte der Musiker nämlich ein Mitspracherecht haben, was die Jury um ihn herum angeht. Schon in den kommenden zwei Wochen soll aber alles unter Dach und Fach sein. RTL wollte sich zu den Spekulationen aber nicht äußern.

 15.06.2021, 13:33 Uhr

Sitzt Florian Silbereisen in der Jury der neuen Staffel von DSDS? „BILD“ zufolge steckt der Schlagerstar zumindest mitten in den Verhandlungen mit RTL und soll den Vertrag fast schon unterschrieben haben. Einzelne Details stehen offenbar noch aus. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Schlagerliebling Florian Silbereisen: Wird ER neuer Chefjuror bei DSDS?! 

Es wäre vermutlich DER Neubesetzungs-Wahnsinn! Nachdem Dieter Bohlen bekanntermaßen nicht mehr Teil der "Deutschland sucht den Superstar"- und "Das Supertalent"-Jury sein wird, fragen sich Fans: Wer könnte den Poptitan in seiner Funktion ersetzen? Einige Anhänger zeigen sich auf Social Media sogar sicher, dass RTL den Formaten damit eine Quoten-Katastrophe bescheren wird. Doch wird eine Geheimwaffe jetzt vielleicht alles richten und selbst die Kritiker überzeugen? Einem Bericht der "BILD" zufolge soll man nämlich mit niemand Geringeres um den Posten des DSDS-Chefjurors verhandeln als Florian Silbereisen.

Angeblich stellt Florian Silbereisen Bedingungen, bevor er das DSDS-Amt annimmt

Wir erinnern uns: Als in der vergangenen Staffel Michael Wendler nach verschwörerischen Aussagen in Bezug auf das Coronavirus aus der DSDS-Jury ausschied, war es "Traumschiff"-Star Florian Silbereisen, der zur Sendung hinzukam. Nach Dieters Aus sei er dem Artikel der "BILD" zufolge bereits als Nachfolger des Kult-Jurors gehandelt worden. Aufgrund seines Zeitplans sei dies jedoch nicht infrage gekommen - anscheinend bis jetzt! Dazu sei gesagt: Mit einer Unterschrift besiegelt hat der Ex-Freund von Helene Fischer das Ganze wohl noch nicht. So soll er Bedingungen stellen, die es zu erfüllen gilt. Ein Beispiel: Mitspracherecht bei der Juryzusammensetzung.

Ob es am Ende also wirklich Flori ist, der in die Fußstapfen des Poptitans tritt? Das werden wir vielleicht schon bald erfahren. Schließlich werde binnen der nächsten zwei Wochen eine Entscheidung gefällt, heißt es in dem Bericht. RTL selbst hält sich bislang noch bedeckt.

→ Menderes Bağcı dürfte sich wohl als absolutes DSDS-Urgestein schimpfen. Ob er noch Kontakt zu Dieter Bohlen hat, das erfahrt ihr im unten stehenden Video.

Menderes Menderes Bağcı ist der Kult-Kandidat des beliebten RTL-Formats „Deutschland sucht den Superstar“. Er stellte sich in jeder Staffel erneut vor und versuchte sein Glück. Gewonnen hat er die Show zwar nie, doch er sang sich in die Herzen der Zuschauer. Auch der ehemalige DSDS-Juror Dieter Bohlen schloss ihn ins Herz. Sein Kultstatus und seine große Community brachten ihm 2016 den Sieg als Dschungelkönig bei „Ich bin ein Star- Holt mich hier raus“. In diesem Jahr nahm er allerdings nicht an der Gesangsshow teil. Der Grund: Dieter Bohlen war überraschend von RTL abgesetzt worden und nahm daraufhin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an den Final-Shows teil, auch Menderes wurde in der letzten Staffel im April kurzfristig ausgeladen. Dabei sollte der 36-jährige Sänger neben den DSDS-Kultstars Alexander Klaws, Juliette Shoppmann und Pietro Lombardi den Hit „We have a dream“ performen. Ein gemeinsamer Auftritt fand nie statt, weil er vom Sender komplett gestrichen wurde, wie „BILD“ berichtete. Das war aber nicht die einzige Enttäuschung, mit der Menderes klarkommen musste. Gegenüber „BILD“ packt der Kult-Kandidat schließlich auch über sein Verhältnis zu Dieter Bohlen aus und erklärte: „Zu Dieter Bohlen habe ich aktuell leider keinen Kontakt mehr, das letzte Mal vor über einem Jahr. Ich verfolge nur noch das, was er bei Instagram postet. Das finde ich schade. Auch RTL hat sich seit April nicht mehr bei mir gemeldet.“ Doch wie steht der Musiker eigentlich zum Jury-Aus des Pop-Titans? „Wenn es keinen überwältigenden Erfolg mit den neuen Juroren geben wird - und das kann ich mir ohne Dieter kaum vorstellen - glaube ich nicht mehr an das Format.“

Das könnte dich auch interessieren: