09.09.2015, 00:00 Uhr

Ob „Full House“ oder „Eine schrecklich nette Familie“, die Fortsetzung alter Kult-Serien scheint in Hollywood aktuell Trend zu sein. Das hat wohl auch Frankie Muniz erkannt. Der Star der einstigen Kult-Serie „Malcolm mittendrin“ verriet im Interview mit der „Huffington Post“, dass er Ideen hätte für eine Rückkehr Malcolms. So könnte die Fortsetzung unter den Titel „Malcolm in the Mid-life Crisis“ laufen. Die Idee mag angesichts des Stils der Serie gar passend sein, doch aktuell bestehen noch keine konkreten Pläne. Frankie Muniz wollte die Idee jedoch mal in den Raum schmeißen. Immerhin hat der Schauspieler nach der Serie keine all zu großen Rollen mehr ergattern können. Während Serien-Vater Bryan Cranston mit „Breaking Bad“ einen Welt-Hit landete, sah es bei Muniz eher mau aus.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema