Erst seit wenigen Tagen ist bekannt, dass Gerda Lewis die neue Bachelorette wird. Bekannt wurde die Blondine durch die Modelcastingshow "Germany’s next Topmodel". Doch nicht nur die "Bachelorette"-Fans, sondern sogar ihre eigenen reagierten in den letzten Tagen gespalten darauf, dass ausgerechnet die 26-Jährige in die Fußstapfen von Nadine Klein treten wird, die 2018 dabei war. Und so hieß es beispielsweise auf Twitter: "Gerda von GNTM letztes Jahr wird einfach Bachelorette auf RTL. Es gibt ihn doch. Den Hartz4-TV-Gott." Ein anderer zwitscherte: "Jede Person ist besser als diese Gerda. Traurig, dass solche Weibern auch noch ne Plattform gegeben wird." Auch Gerdas Anhänger auf Instagram sind sich noch etwas unsicher, ob die einstige Modelanwärterin wirklich die passende Nachfolge für Nadine Klein und Co. ist. So postete ein Follower: "Sieht so eine Bachelorette aus? Ich glaube nicht!" Doch es gibt auch Fans, die sich sehr über ihre Teilnahme freuten und schrieben: "Hauptsache du bist die neue Bachelorette!" Und auch erste interessierte Männer meldeten sich hier bereits zu Wort: "Wo kann man sich für Bachelorette als Mann bewerben? Du bist einfach zu hübsch!" Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie sich Gerda Lewis schlägt. Ausgestrahlt wird die neue Staffel wohl ab Juli 2019.

 27.05.2019, 00:00 Uhr

Nachdem erst kurz vor dem Wochenende bekannt wurde, dass die einstige GNTM-Kandidatin Gerda Lewis die neue "Bachelorette" ist, gibt es viele Fans, die ihre Teilnahme kritisieren. Alle Details über die Meinungen auf Twitter und Co. gibt es hier für euch.

Vom Laufsteg zur Rosenverschenkerin: Ex-GNTM Gerda Lewis wird die neue Bachelorette

Der Sommer kommt und damit auch eine neue Staffel der "Bachelorette"! Bereits vorher wurde viel spekuliert: Wird es die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin Angelina Heger oder doch GNTM-Kandidatin Gerda Lewis? Vor wenigen Tagen verkündete RTL dann ganz offiziell, dass die Topmodel-Teilnehmerin von 2018 Gerda Lewis in der kommenden sechsten Ausgabe ihre Rosen unter 20 Single-Männern verteilen wird. Die 26-jährige Instagram-Beauty aus Köln war 2018 bei "Germany's Next Topmodel" dabei, seit einem guten Jahr ist sie Single. Gerda ist als Influencerin und Fitnessmodel gut im Geschäft, denn immerhin folgen über eine halbe Million Menschen der hübschen Blondine mit dem durchtrainierten Body auf Instagram. Aber ist sie auch die richtige Wahl als "Bachelorette"? Darüber sind sich die Fans uneins!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt (@gerda.jlewis) am

Die Fan-Reaktionen auf Gerda als neue "Bachelorette" fallen unterschiedlich aus

Unter den neusten Instagram-Posts von Gerda Lewis toben sich die Fans zum Thema aus. Auf der einen Seite gibt es viel Zuspruch, aber auf der anderen auch viel Kritik an der neuen Rosenkavalierin. "Go gurl! Erste Staffel, die ich schauen werde" , freute sich zum Beispiel Kollegin Sarah aus der gerade erst zu Ende gegangenen aktuellen GNTM-Ausgabe. Zu einem Beitrag im Sommeroutfit mit Sonnenbrille meldete sich sogar Fernsehmoderator Elton zu Wort - mit einer ziemlich harschen Meinung - und postete: "Seele verkauft." Andere Kommentatoren hätten es besser gefunden, wenn eine bisher unbekannte Frau neue "Bachelorette" geworden wäre. Ein weiterer Kritikpunkt: Gerda habe seit Längerem erzählt, dass sie glücklich Single sei. Jetzt als rosenverteilende Junggesellin im TV ihren Traummann zu suchen, sei unglaubwürdig. Andere haben das Gefühl, diese neue Rolle passe einfach nicht so gut zu dem Fitnessmodel.

GNTM-Gerda: Eine gute Wahl oder die falsche "Bachelorette"?

Auch einige Twitter-User kommen aus dem Staunen nicht raus. "Gerda von GNTM letztes Jahr ist dieses Jahr einfach die Bachelorette?", wundern sie sich. Auch wenn die Fans sich in Sachen Gerda offenbar nicht so ganz einig sind: Wenn Gerda Lewis schon vor Beginn der neuen Staffel so stark polarisiert, spricht das nicht unbedingt gegen einen Erfolg der neuen Ausgabe der Rosenverteil-Show. Die möglichen zukünftigen Traummänner können sich übrigens noch bewerben! Staffelstart wird dann voraussichtlich im Juli 2019 sein.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema