Neuanfang aus Liebe? Guido Maria Kretschmer zieht einen krassen Schlussstrich
 18.06.2019, 15:23 Uhr

So erfolgreich wie Guido Maria Kretschmer ist, müsste man meinen, er sei auf der ganzen Welt Zuhause. Besonders wohl schien er sich bislang unter anderem auf Mallorca zu fühlen, wo er auch Eigentümer einer Finca war – bis jetzt! Nun kehrt der Designer der Baleareninsel und auch Berlin den Rücken. Was das mit seiner großen Liebe Frank Mutters zu tun hat, erfahrt ihr hier.

Für Ehemann Frank Mutters kehrt Guido Maria Kretschmer gleich zwei geliebten Orten den Rücken

Der 54-jährige Modedesigner, der insbesondere durch seine Kommentator-Funktion in der beliebten VOX-Sendung „Shopping Queen“ einem breiten Publikum bekannt wurde, möchte etwas Ballast abwerfen und mehr Zeit für seinen Ehemann haben. Deshalb verkauft Guido Maria Kretschmer auch seine geliebte Finca auf der Baleareninsel, gibt mit seinem Mann Frank Mutters seinen Hauptwohnsitz in Berlin auf und zieht mit Sack und Pack der Arbeit wegen nach Hamburg um. „Gala“ offenbarte er nun allerdings, dass er auch Wehmut wegen des Verkaufs verspürt - und, dass er bereits hohen Besuch aus Hollywood bei sich auf „Malle“ zu Gast hatte. „Alles hat seine Zeit“, erklärte Guido im Gespräch mit der Zeitschrift und schwelgte in Erinnerungen. „Es ist schon ein komisches Gefühl. Frank und ich hatten hier eine fabelhafte Zeit. Es war unser erstes richtiges Nest.“ 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Guido Maria Kretschmer (@guidomariakretschmer) am

Wenn Hollywood anklopft: Goldie Hawn „liebte“ den Pool von Guido Maria Kretschmer

Die „fabelhafte Zeit“ wurde auch durch zahlreiche Gäste bereichert, die Kretschmer und sein 64-jähriger Mann in ihrem Zweitwohnsitz in all den Jahren beherbergten. So antwortete der Designer auf die Frage, was die Räume seiner Villa alles erlebt haben: „Viel! Wir hatten Gäste aus der ganzen weiten Welt. Hollywood-Star Jane Seymour war zum Beispiel hier, Goldie Hawn auch. Sie liebte den Pool!“ Manchmal waren die Besuche allerdings auch durch unschöne Umstände begründet, wie Guido weiter verriet: „Wir haben viele unglückliche Gattinnen beherbergt, die großen Liebeskummer hatten, von ihren Männern betrogen und verlassen wurden. Die haben wir getröstet und aufgepäppelt.“ Nicht nur seine Finca, sondern auch Berlin, wird der 54-Jährige sehr vermissen, wie er der „Gala“ bereits zuvor offenbarte. Damals erzählte er: „Wir lieben Berlin über alles. Die Stadt bedeutet Heimat für uns.“ Nun geht es allerdings für das Paar Kretschmer/Mutters in die Hansestadt an der Elbe. Dort haben die beiden bereits einen Wohnsitz in Blankenese gekauft.  

BANG Showbiz

★ Kennt ihr schon „GUIDO“, das eigene Magazin des Modemoguls? Nein? Dann schaut mal hier rein! ★

Wie cool! Jetzt bekommt Star-Designer Guido Maria Kretschmer auch noch eine eigene Zeitschrift. Der sympathische und vor allem super erfolgreiche „Shopping Queen“-Juror wird ab Herbst 2018 ein eigenes Heft über den Verlag „Gruner + Jahr“ herausgeben. Der 53-Jährige geht also unter die Zeitschriftenmacher! Wie das Magazin heißen wird, ist noch nicht bekannt. Bisher steht nur fest, dass es monatlich erscheinen soll und von dem Redaktionsteam der „Brigitte“ betreut wird. Guido Maria Kretschmer ist nicht der einzige Promi, der bereits über den Verlag „Gruner + Jahr“ veröffentlicht. Auch die Modera-toren Barbara Schöneberger und Joko Winterscheidt sowie der Comedian Dr. Eckart von Hirschhausen bringen bereits eigene Zeitschriften raus. Und die verkaufen sich großartig: Die erste Ausgabe von Winterscheidts „JWD“ wurde rund 70.000 Mal verkauft. Die „Barbara“ zirka 115.000 Mal und das erste Heft von „Dr. Hirschhausens Stern Gesund Leben“ brachte es sogar auf 205.000 verkaufte Exemplare. Auf seinem Instagram-Account war die Vorfreude von Guido Maria Kretschmer auf jeden Fall riesig. Genau so wie bei seinen Fans. Einer schrieb zum Beispiel: „Wie cool“ Ich bin sehr gespannt!“ Wir auch! Deshalb freuen wir uns bereits jetzt auf weitere Details zum Magazin vom „Shopping Queen“-Liebling und sind uns sicher, dass auch dieses Projekt von Guido Maria Kretschmer ein Riesenerfolg wird.

Das könnte dich auch interessieren: