Anti-Instagram StarsInstagram ist für Promis und deren Fans eine virtuelle Plattform, die es beiden Seiten ermöglicht, miteinander in Kontakt zu treten. Sei es via Livestream, Fragerunde oder Einblick hinter die Kulissen: Viele Stars nutzen das soziale Medium ganz zur Freude ihrer zahlreichen Follower! Doch es gibt auch Stars, die sich bislang weigern, Instagram beizutreten. Dazu zählt zum Beispiel die Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence. Sie ist ein Social-Media-Muffel und nutzt ihren Facebook- sowie Twitter-Account selten - und zwar nur dann, wenn sie wichtige Botschaften teilen möchte. Wahrscheinlich hat sie den Hacker-Angriff von 2014 noch immer nicht verdaut, nach dem Nacktfotos von ihr im Netz veröffentlicht wurden. Viel verpassen würde sie eh nicht, denn auch J.Laws BFF Emma Stone ist nicht auf Instagram zu finden. Sogar Facebook und Twitter nutzt sie nicht. Ihrer Meinung nach gaukelt die Seite eine falsche Realität vor.Eine weitere Hollywood-Schauspielerin, die von Instagram nichts wissen will, ist „Star Wars“-Star Daisy Ridley. Sie führte sogar einen Account, doch nachdem sie viele Hass-Kommentare las, löschte sie ihr Profil 2016 wieder. Bis heute bereut sie diese Entscheidung aber offenbar nicht. Selbst wenn sich Millionen von Muggel darüber freuen würde, auch „Harry Potter“-Darsteller Daniel Radcliffe bleibt der Social-Media-Plattform fern. Er will dadurch seine Privatsphäre schützen.Und auch die einstigen „Twilight“-Stars Robert Pattinson und Kristen Stewart gehen nach ihrer Trennung von 2013 privat zwar getrennte Wege, beim Thema Instagram scheinen sich die beiden jedoch einig zu sein, denn sie behalten private Fotos lieber für sich.

 26.09.2020, 11:00 Uhr

Egal ob Stars aus „Harry Potter“ oder „Twilight“: Viele Schauspieler haben kein Instagram und das aus den unterschiedlichsten Gründen. Warum Daniel Radcliffe, Robert Pattinson oder auch Co-Star Kristen Stewart der Plattform und damit auch Social Media fernbleiben, erfahrt ihr bei uns.

Nicht auf Instagram: Manche Stars sagen Nein zu Social Media

Für viele Promis und solche, die es werden wollen, sind Instagram und Co. geeignete Plattformen, um mit ihren Fans in Kontakt zu treten und sie auf dem Laufenden zu halten.Die sozialen Medien bieten schließlich auch einige gute Möglichkeiten, sich darzustellen. Man denke nur einmal an den Kardashian-Clan. Manchen Hollywoodstars kann man hingegen auf Plattformen noch nicht folgen, denn sie sind ganz bewusst nicht auf Instagram & Co. vertreten. Einer dieser Social-Media-Muffel ist Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence. Sie hat zwar einen Facebook- und Twitter-Account, macht aber nur ganz selten davon Gebrauch, wenn sie etwas Wichtiges mitzuteilen hat. Bei JLaw hat die Insta-Abstinenz vielleicht auch mit den schlimmenn Folgen eines Hacker-Angriffs von 2014 zu tun. Damals wurden Nacktbilder der Schauspielerin veröffentlicht. Mit ihrer BFF, Schauspielerin Emma Stone, bleibt sie sowieso auf anderen Wegen in Kontakt, denn die sucht man auf Instagram, Facebook und Twitter vergeblich.

Keine Lust auf Hass oder Einblicke in Privatsphäre: Darum sind Promis wie Daniel Radcliffe nicht auf Instagram & Co.

Weitere Stars haben keine Lust, sich mit Instagram herumzuschlagen, weil in ihren Augen die negativen Seiten überwiegen. So geht es zum Beispiel „Star Wars“-Star Daisy Ridley, die früher sogar einen Insta-Account hatte. Sie löschte 2016 ihr Profil und will auch nicht wieder zurück, denn wie sie in einem Interview mit „BuzzFeed” vor einer Weile offenbarte, findet sie, dass negative Schwingungen nicht so eine große Aufmerksamkeit bekommen sollten. Damit bezieht sie sich vermutlich auf Hasskommentare, die leider in den sozialen Medien nicht selten zu finden sind. Auch „Harry Potter“-Darsteller Daniel Radcliffe kann mit Insta nichts anfangen und hat dort keinen Account. Die „Twilight“-Stars Robert Pattinson und Kristen Stewart sind zwar seit 2013 kein Paar mehr, haben aber in Bezug auf ihren Umgang mit der Öffentlichkeit eine Gemeinsamkeit: Beide gehen ohne einen Instagram-Kanal durchs Leben. 

★ Mehr über Stars, die in "Harry Potter" oder "Twilight" zu sehen waren, erfahrt ihr auch im unten stehenden Video! ★

Bevor Robert Pattinson im Jahr 2008 mit "Twilight – Biss zum Morgengrauen" als Schauspieler total durch die Decke ging, konnte man ihn bereits in einem anderen Film bewundern. Die meisten wissen es aber auch: Der Brite spielte nämlich in "Harry Potter und der Feuerkelch" den Zauberschüler Cedric Diggory im Jahr 2005. Inzwischen wartet man gespannt auf seine Interpretation als neuer Batman. Er ist übrigens nicht der einzige Star, der in einem Kultfilm mit dabei war, bevor seine Karriere groß durchstartete. Um bei "Harry Potter" zu bleiben: Domhnall Gleeson war 2010 und 2011 in den finalen Filmen der Reihe mit dabei. Darin spielte er den Weasley-Bruder Bill. Später folgte eine weitaus größere Rolle in der neuen "Star Wars"-Trilogie, in der er General Hux verkörperte. Im Jahr 2018 zum absoluten Weltstar geworden ist Schauspieler Rami Malek, dank seiner Hauptrolle in "Bohemian Rhapsody". Sie brachte ihm unter anderem einen Oscar ein. Was viele nicht mehr auf dem Schirm haben: Er spielte auch in einem Twilight-Film mit und zwar in "Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 2". Darin verkörperte er im Jahr 2012 den Charakter Benjamin. Eine andere weltbekannte Schauspielerin, die in "Twilight" dabei war ist Anna Kendrick. Ja, genau! Der "Pitch Perfect"-Star hatte eine seiner ersten Rollen im ersten Teil der Reihe. Darin war sie als Jessica zu sehen, die eine der ersten Freundinnen von Bella, gespielt von Kristen Stewart, war. Auch in "Twilight" mit dabei war keine Geringere als Dakota Fanning. Sie war in drei der fünf Filme zu sehen und war zu dem Zeitpunkt schon längst keine Unbekannte mehr. Kein Wunder: Immerhin fing sie bereits als kleines Kind an zu schauspielern. Heute ist sie ein großer Star und war beispielsweise 2019 neben Brad Pitt und Leonardo DiCaprio in "Once Upon a Time in Hollywood" mit an Bord. Zum Abschluss kehren wir noch einmal zu "Harry Potter" zurück, um genau zu sein, zu dem Schauspieler Alfred Enoch. Er war in sieben der acht Filme der Reihe mit von der Partie als Hogwarts-Schüler Dean Thomas mit von der Partie. Viele andere Zuschauer dürften ihn aber wohl nur schwer als Erwachsenen wiedererkannt haben, als er in der Serie "How to Get Away with Murder" auftauchte und in 48 Folgen zu sehen war. Verrückt, wo man den ein oder anderen Star schon überall gesehen hat!

Das könnte dich auch interessieren: