Prinz Harry und Meghan gaben nun Details über ihre Pläne fernab vom britischen Königshaus bekannt. Das Paar erschuf eine neue gemeinnützige Organisation „Archewell“, wie die britische Zeitung „Telegraph“ nun berichtete. Unter diesem Namen sollen verschiedene Projekte ins Leben gerufen werden, darunter sind multimediale Bildungsprogramme und Gruppen für soziale Unterstützung. Zudem könnten auch Podcasts, Bücher oder Filme mit dem Titel erscheinen und auch eine Website soll es geben. Harry und Meghan hatten zunächst nicht vor, diese Informationen zu teilen, bestätigten sie aber, nachdem der „Telegraph“ einen Einblick in die Unterlagen hatte, die das Paar zur Gründung den Behörden vorlegte. Der Namen für die Organisation stammt aus dem griechischen Wort Arche, das Beginn oder Ursprung bedeutet. Bei der Stiftung gehe es darum, etwas zu tun, „das Bedeutung hat, das wichtig ist“. Auch ihr gemeinsamer Sohn Archie inspirierte sie bei den Namensfindung. Weitere Details zu ihrem neuen Projekt ließen die beiden aber nicht durchblicken. Sicherlich warten Meghan und Harry noch die Corona-Krise ab, ehe sie mehr über ihre gemeinnützige Organisation verraten.

 08.04.2020, 09:44 Uhr

Schon länger war bekannt, dass Harry und Meghan nach ihrem Rücktritt als aktive Mitglieder des britischen Königshauses eine gemeinnützige Organisation gründen wollen. Mit „Archewell“ haben sie nun den ersten Schritt getan. Alle Details, die der „Telegraph“ bis jetzt lüften konnte, erfahrt ihr hier!

Das könnte dich auch interessieren: