Helene Helene Fischer hat sich Anfang Dezember erstmals nach ihrer langen Pause sowie dem Corona-Lockdown wieder im TV gezeigt und einige Fans mit ihrem Auftritt zu Tränen gerührt. Nun sprach die Schlagersängerin über ihre Erlebnisse mit dem anhaltenden Virus und verriet gegenüber der „Deutschen Presse-Agentur“, dass sie die Kontakteinschränkungen als belastend empfindet. Helene sagte hier: „Ich kann im Augenblick große Teile meines Berufs nicht mehr ausüben. Außerdem war ich von den Kontaktbeschränkungen in Bezug auf Freunde und Familie genauso betroffen wie jeder andere auch in Deutschland.“ Dennoch erinnert sich die 36-Jährige auch daran, dass es andere Menschen nicht so gut haben, wie sie selbst und versicherte, dass ihre Gedanken „an die Menschen, die schwer erkrankt sind oder die im Gesundheitssystem rund um die Uhr arbeiten“ gehen. Aber die „Atemlos“-Interpretin denkt auch an ihre Kollegen und Teammitglieder, die derzeit „um ihre wirtschaftliche Existenz kämpfen“. Sie selbst feiert Weihnachten in diesem Jahr übrigens nur im ganz kleinen Kreis, wie sie weiter erklärte. Trotz der Belastung, die die Kontaktbeschränkungen mit sich bringen, appellierte Helene Fischer im Interview mit der „dpa“ aber auch an alle, sich an die Regeln und Empfehlungen zu halten. „Die Gesundheit und die berufliche Existenz von Millionen Menschen hängt davon ab. Wir sollten die jetzigen Einschränkungen akzeptieren, um möglichst bald wieder frei leben zu können“, meinte die Sängerin abschließend.

 22.12.2020, 12:31 Uhr

Gegenüber der „Deutschen Presse-Agentur“ verriet Schlagerstar Helene Fischer jetzt, dass sie selbst, wie jeder andere auch, von den Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus betroffen ist. Die Sängerin feiert Weihnachten im kleinsten Kreis und denkt an den Menschen, denen es schlechter geht als ihr. Wie sehr die Corona-Beschränkungen sie belasten, verraten wir euch hier.

„Kann große Teile meines Berufs nicht mehr ausüben”: So geht es Helene Fischer in der Corona-Zeit

Von Helene Fischer war über längere Zeit in der Öffentlichkeit wenig zu hören und zu sehen. Die Schlagersängerin machte Pause und dazu kam bekanntlich noch die Corona-Zeit. Anfang Dezember war die „Atemlos”-Interpretin dann erstmals wieder im TV zu sehen und nun sprach sie in einem neuen Interview mit der „Deutschen Presse-Agentur“ darüber, wie sie die Kontakteinschränkungen empfindet, die das Virus mit sich gebracht hat. Helene beschrieb die Situation in dem Gespräch als belastend: „Ich kann im Augenblick große Teile meines Berufs nicht mehr ausüben. Außerdem war ich von den Kontaktbeschränkungen in Bezug auf Freunde und Familie genauso betroffen wie jeder andere auch in Deutschland.“ Sie erinnerte aber in diesem Zuge auch daran, dass andere Menschen sich in noch deutlich belastenderen Situationen befinden und es nicht so gut haben wie sie selbst. Die Gedanken der 36-Jährigen gingen demnach „an die Menschen, die schwer erkrankt sind oder die im Gesundheitssystem rund um die Uhr arbeiten“. Auch an ihre Kollegen und Teammitglieder denke sie, die derzeit „um ihre wirtschaftliche Existenz kämpfen“.

Mehr News über Helene Fischer gibt's hier!

Weihnachten bei Helene Fischer: Dieses Jahr im ganz kleinen Kreis

Auch ihre eigenen Weihnachtspläne enthüllte die Schlager-Queen im Interview mit der dpa: Sie werde nur im ganz kleinen, familiären Kreis feiern und sich dabei an die geltenden Regeln und Empfehlungen halten. Helene Fischernutzte das Gespräch mit der Presseagentur außerdem zu einem Aufruf an alle, jetzt zusammenzustehen und alles zu tun, um Corona erfolgreich zu bekämpfen. „Die Gesundheit und die berufliche Existenz von Millionen Menschen hängt davon ab. Wir sollten die jetzigen Einschränkungen akzeptieren, um möglichst bald wieder frei leben zu können“, meinte sie abschließend.

★ Für gewöhnlich begeistert Helene Fischer ihre Fans zu Weihnachten mit einer großen TV-Show. Die Sendung wird in diesem Jahr etwas anders aussehen, aber soll den Anhängern der Schlagersängerin trotzdem das Fest versüßen, samt begleitendem Album. Erfahrt mehr nach dem Klick auf das unten stehende Video!

Helene Fischer Endlich gibt es mehr Details über die geplante „Helene Fischer Show“. 2020 wird die beliebte Weihnachtssendung etwas anders ausfallen, denn wegen der Corona-Krise musste eine große Show mit Publikum abgesagt werden. Stattdessen können sich Fans der Schlagersängerin am 1. Weihnachtsfeiertag auf „Die Helene Fischer Show - Meine schönsten Momente“ im ZDF freuen. Darin werden die Highlights aus den vergangenen Ausgaben zu sehen sein. Doch die Best-of-Show reichte der 36-Jährigen nicht und so erscheint am 11. Dezember auch ein Doppelalbum, auf dem 40 Songs aus den Shows zu hören sein werden. Helene Fischer suchte mit Bedacht die Tracks von unvergesslichen Auftritten aus den Sendungen aus, wie sie in einem Statement verriet: „Ich habe mich hier ehrlich gesagt absolut auf mein Bauchgefühl verlassen und alles ausgewählt, was mich selbst berührt und meiner Meinung nach das Publikum am meisten ergriffen hat.“ Auf eine bunte Mischung mit Künstlern wie Andrea Bocelli, Rea Garvey oder Luis Fonsi können sich Fans demnach freuen! Was für eine schöne, vorweihnachtliche Überraschung, die Helene Fischer ihren Anhänger parat hat. Das Doppelalbum „Die Helene Fischer Show - Meine schönsten Momente Vol. 1“ ist auch inklusive DVD und Blu-ray sowie 60-seitigem Fotobuch erhältlich.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema