01.09.2015, 00:00 Uhr

Hulk Hogan entschuldigt sich und macht ein schockierendes Geständnis. Der 62-Jährige hat im Jahr 2012 mit rassistischen Äußerungen für einen Aufschrei gesorgt. Im Interview mit „SiriusXM“ nutzte er mehrfach das N-Wort, weshalb ihm sogar seine Wrestling-Titel aberkannt worden sind. Nun hat er sich bei „Good Morning America“ dafür entschuldigt und von der schweren Zeit gesprochen. „Ich stand am Tiefpunkt meines Lebens, an dem ich Selbstmord begehen wollte“, erklärte er. „Bitte verzeiht mir. Ich denke, wenn man das ganze Bild von dem sieht, wer Hulk Hogan ist, kann man über die Jahre erkennen, dass kein Stück in mir rassistisch ist.“ Ob ihm jetzt noch verziehen werden kann?

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema