Im Umweltschutz aktiv: Diese Stars sorgen für eine bessere Welt

Ob nackt für den Tierschutz oder aktiv im Umweltschutz: Viele Stars nutzen ihre Bekanntheit, um sich für eine bessere Welt einzusetzen. Leonardo DiCaprio - zum Beispiel - hat seine eigene „Leonardo DiCaprio Foundation“ ins Leben gerufen. Der erfolgreiche Schauspieler will damit zur „nachhaltigen Gesundheit und das Wohlbefinden aller Erdbewohner beitragen“. Sogar auf seiner eigenen Homepage gibt’s für Fans immer wieder spannende Energiespar-Tipps. „Pirates of the Caribbean“-Star Orlando Bloom hingegen achtet vor allem bei seinem neuen Kühlschrank oder dem Geschirrspüler auf moderne, umweltfreundliche Standards. Energieeffizienz A +++ - ihr wisst schon! Als aktives Mitglied von Umwelt-Organisationen wie „Global Green“ oder „Climate Star“ trifft er dabei auch regelmäßig auf Schauspielkollegen wie Kevin Bacon oder Mischa Barton. „Pretty Woman“ Julia Roberts residiert derweil in ihrem Öko-Haus in Malibu - zu dem sie übrigens grundsätzlich nur mit ihrem Hybrid-Auto fährt. Ach ja - im Garten der Traumvilla wächst nebenher das Bio-Gemüse um die Wette.
Und wir haben natürlich auch noch ein Beispiel dafür, dass man es in Sachen Umweltschutz auch etwas übertreiben kann: Cameron Diaz konzentriert sich nämlich vor allem auf’s Wassersparen und erklärte vor kurzem, dass sie nicht nach jedem Toilettengang die Klospülung drückt. Bah!

 17.10.2017, 00:00 Uhr

Sie sind das Vorbild vieler Fans, können etwas bewegen und setzen sich deshalb verstärkt für den Umweltschutz ein. Stars wie Leonardo DiCaprio oder Cameron Diaz leben für eine bessere Welt und zeigen euch hier wie es geht.

Das könnte dich auch interessieren: