Dagi und Leni Sind Dagi Bee und ihre Schwester Leni Marie Rassisten? Die YouTuberinnen brachten vor einem Monat auf Lenis Kanal ein Video heraus, in dem es um einen asiatischen Supermarkt ging. Doch einige Äußerungen der beiden kamen hier gar nicht gut an und so entschuldigten sich die zwei nun in ihren Instagram-Storys dafür. Dagi stellte unter anderem klar: „Ich habe einen Fehler gemacht. Vor circa einem Monat ist auf Lenis Kanal ein Video erschienen, an dem ich beteiligt war. Bevor ich mich erkläre, möchte ich mich zuerst bei allen entschuldigen, die durch die von uns getätigte und veröffentlichte Aussage verletzt, enttäuscht und beleidigt wurden. Das war niemals eine Intention von uns.“ Bei den Aussagen soll es um den Zustand des Supermarktes und nicht um die Kultur an sich gegangen sein. Dennoch sind sich beide bewusst darüber, dass sie unbewusst Alltags-Rassismus verbreiteten, wie die 26-Jährige auch ausführte: „Das Problem ist, Kommentare dieser Art sind genau das, was man unter Alltags-Rassismus versteht. Die Erkenntnis war schockierend für mich, denn ich sehe mich nicht als Rassistin, sondern ganz im Gegenteil, sogar als Anti-Rassistin.“ Auch die 16-Jährige Leni Marie schrieb von ihren Erfahrungen und berichtete, dass eine Freundin mit afrikanischen Wurzeln sie auf das Problem aufmerksam machte. So sollen sie und ihre Familie schon oft wegen des „fremden Geruchs durch andere, eher unbekannte Gewürze“ oder auch mit Klischees gehänselt worden sein. Das Video der „Spicy Ramen Challenge“ ist seit Kurzem nicht mehr online, damit niemand dadurch verletzt wird, meinte Leni Marie zudem. Beide YouTuberinnen wollen nun ihre Reichweite besser nutzen und „Rassismus keinen Raum bieten“. „Es tut mir wirklich leid“, waren die Schlussworte von Dagi Bees Statement.

 17.02.2021, 11:48 Uhr

Dagi Bee und Leni Marie machten vor ein paar Wochen ein gemeinsames Video, das Alltags-Rassismus beinhaltete, wie den Influencerinnen nun klar wurde. Die Schwestern entschuldigten sich nun nach den Rassismus-Vorwürfen rund um den Clip. Was sie genau zu sagen hatten, erfahrt ihr hier bei uns.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema