Dagi Bee Dagi Bee ist total schockiert! Die YouTuberin äußerte sich nun in ihrer Instagram-Story zu dem Tod der einstigen GNTM-Kandidatin Kasia Lenhardt. So verriet die 26-Jährige, dass sie den Werdegang der Ex von Jérôme Boateng verfolgte und wusste, wie sehr sie in den vergangenen Wochen einem Shitstorm ausgesetzt war. Genauso ein Online-Hate hinterlässt psychische Schäden, das weiß die Influencerin genau: „Das sind auch alles nur Menschen hinter diesen ganzen Instagram-Profilen, YouTube-Videos, TikTok-Videos, was auch immer. Das sind alles Menschen, das sind alles Seelen, das sind alles Leute mit Gefühlen, die das lesen, die das an sich ranlassen, es zu sowas führen kann. Und wie oft soll sowas noch passieren, damit Leute checken, dass sie aufpassen müssen? Aber versucht doch einfach mal zu überlegen, was ihr damit anrichten könnt.“ Umso mehr denkt Dagi Bee bei dem tragischen Schicksal von Kasia auch an ihre eigene Vergangenheit, in der die YouTuberin ein ganzes Jahr lang einer Hate-Welle ausgesetzt war. So verriet sie: „Ich wüsste nicht, wo ich wäre, wenn ich die Leute nicht gehabt hätte, die in meinem Leben waren.“ Internet-Mobbing ist ein sehr ernstes Thema und daher appellierte die Unternehmerin schließlich noch an ihre Community, sich genau zu überlegen, was sie online schreiben und ob sie nicht lieber einer Person entfolgen sollten, anstatt Hate-Nachrichten zu schicken.

 11.02.2021, 15:09 Uhr

Auf Instagram meldete sich Dagi Bee nun zu dem Tod der früheren GNTM-Teilnehmerin Kasia Lenhardt zu Wort. Die YouTuberin ist entsetzt und packte hier über ihre eigenen Erfahrungen mit Online-Mobbing aus. Erfahrt hier bei uns alle Details dazu.

+ Sie sind selbst depressiv oder haben Selbstmordgedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111. +

Das könnte dich auch interessieren: