Dagi Bee zeigt sich ihren Fans nicht immer nur perfekt gestylt, sondern auch mal ohne Make-up und ganz natürlich. Doch in ihrer Instagram-Story fiel nun diese Sache auf: Die Augenbrauen der YouTuberin wandern an den Seiten ziemlich weit nach oben in Richtung Haaransatz, während sich auf ihrer Stirn keine Falten bilden. Hat die 26-Jährige etwa mit Botox nachgeholfen? In der Vergangenheit kamen bereits Gerüchte um Beauty-OPs und Botox auf, die die Influencerin abstritt. Lediglich ihre Lippen habe sie sich schon öfter auffüllen lassen. Ein Vergleich von aktuellen Videos und älteren Bildern auf Instagram zeigt aber deutlich, dass sich im Gegensatz zu früher nichts mehr regt in der Stirn der Unternehmerin. Die plastische Chirurgin Dr. Simone Hellmann aus Köln erklärt auf ihrer Website, was die Nebenwirkungen von zu viel Botox sein können und spricht nicht nur über ein Herabsenken der Augenbrauen: „Ebenso kann es vorkommen, dass die Augenbrauen seitlich sich zu stark heben - der sogenannte ‚Mr. Spock‘ Effekt, der auch unerwünscht ist, da er das Gesicht länger und reifer wirken lässt.“ Möglicherweise ist auch Dagi Bee Opfer dieser Nebenwirkung geworden?! Ob sie tatsächlich zu dem Nervengift gegen den Alterungsprozess greift, bleibt wohl vorerst ihr gut gehütetes Geheimnis.

 08.04.2021, 11:02 Uhr

Eigentlich beteuert Dagi Bee immer, dass sie nur ihre Lippen hat aufspritzen lassen, von Botox und Co. jedoch die Finger lässt. Aber ihre Instagram-Storys lassen darauf schließen, dass die Influencerin mittlerweile vielleicht anders über das Nervengift und Beauty-Eingriffe denkt. Lässt sie sich etwa doch Botox in die Stirn spritzen? Erfahrt hier mehr darüber.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema