Wie war das Jahr 2020 für YouTuberin Dagi Bee? Um diese Frage zu beantworten, wagen wir einen Blick zurück auf die Ereignisse, die Dagi und ihre Community, die Bienchen, in den vergangenen Monaten bewegt haben. Die „Beetique“-Gründerin kündigte bereits im Januar 2020 an, dass einige große Änderungen im gerade beginnenden Jahr anstehen würden. Sie wolle keine festen Videotage mehr, sondern nur noch dann Videos machen, wenn sie sich dazu in der Lage fühlt, erklärte sie so. Im Februar hatte die Webvideo-Produzentin dann eine freudige Nachricht parat: Im Film „Drachenreiter“ konnte sie, wie auch YouTube-Kollege Julien Bam, eine Synchronrolle ergattern. Außerdem überraschte sie ihre Follower auf Instagram mit Fotos aus Las Vegas, wo Dagi und Ehemann Eugen ein zweites Mal heirateten. Sie war außerdem zu Gast in der neuen Show „Shame Game“ von YouTuber Aaron Troschke und erschreckte ihre Fans mit einem Kurzhaarschnitt! Aber keine Sorge, dahinter verbarg sich nur ein Prank aus der Show. Viel wichtiger und real: Im Spätsommer gründeten Dagi und Eugen ihr eigenes Musiklabel namens „23 Hours“, mit dem sie Nachwuchskünstler groß rausbringen wollen. Weniger schön: Dagi Bee gestand ihren Fans, dass sie ihren Führerschein für einen Monat abgeben musste, weil sie zu schnell gefahren ist. Ein Debüt gab es dann im November: Die 26-Jährige konnte der Welt ihr erstes Musikvideo vorstellen, bei dem sie selbst Regie führte. 2020 war also ein vollgepacktes Jahr für die Erfolgs-YouTuberin! Wir wünschen Dagi Bee, dass auch 2021 so ausfällt, wie sie es sich vorstellt.

 03.01.2021, 08:00 Uhr

Bald ist das Jahr 2020 Geschichte. YouTube-Star Dagi Bee kann beim Rückblick darauf ziemlich zufrieden sein. Sie ist seit Kurzem nämlich unter anderem Musiklabel-Gründerin und hat ein durchaus erfolgreiches Jahr hinter sich. Zu einem ausführlichen Jahresrückblick rund um Dagi Bee geht es hier im Video.

Das könnte dich auch interessieren: