Sarah und Dominic Harrison starten ein neues Kapitel in ihrem gemeinsamen Leben: Nachdem das Paar vor knapp einer Woche schon ankündigte, dass sie vor dem „nächsten Abenteuer“ stehen, machten die beiden es jetzt auch offiziell: Dominic und Sarah ziehen - wie bereits viele andere Influencer vor ihnen - nach Dubai! Dies offenbarten die beiden jetzt in einem neuen YouTube-Video, mit dem sie ihre zahlreichen Fans definitiv schockierten. Denn obwohl Team Harrison eigentlich eine äußerst treue Fanbase hat, kritisierte diese den Umzug scharf. „Soll ja jeder machen was er will, aber Dubai? Wieso zieht man in so ein frauenfeindliches Land freiwillig?“, kommentierte so beispielsweise ein Fan des YouTube-Paares, während sich viele andere vor allem um ihre Kinder sorgten: „Einfach unfair und unverantwortlich euren Kindern, vor allem Mia, gegenüber. Ohne ihre Freunde/Familie in ein fremdes Land, nur weil ihr da gerade mal Bock drauf habt.“ Sarah und Dominic Harrison freuen sich aber offensichtlich weiterhin sehr über den Schritt in ein neues Land. „Bereit für ein neues Kapitel. Zuhause ist kein Ort, sondern ein Gefühl“, schrieb der 29-Jährige so zumindest via Instagram. Wir sind gespannt, ob Dominic und Sarah noch auf die Kritik ihrer Fans reagieren.

 30.09.2020, 10:38 Uhr

Eigentlich sollte es der nächste große, gemeinsame Schritt von Sarah Harrison und ihrem Mann Dominic sein: Das Paar kündigte via YouTube an, dass man demnächst ein Umzug nach Dubai ansteht. Bei den Fans sorgte diese Ankündigung jedoch für keine Freude. Stattdessen hagelte es harte Kritik für Team Harrison. Der Grund? Die Kinder der beiden. Erfahrt hier alle Details.

„Nächstes Abenteuer” für Dominic & Sarah Harrison: Sie wollen nach Dubai umziehen

Beim Influencer-Paar Sarah und Dominic Harrison ist immer was los. Das Hauptthema war in diesem Jahr natürlich die zweite Schwangerschaft von Sarah und die Geburt von Baby Kyla, dem Schwesterchen von Kindergartenkind Mia. Jetzt stehen die Harrisons vor einem „nächsten Abenteuer”, wie sie schon vor knapp einer Woche noch reichlich geheimnisvoll ankündigten. In einem neuen YouTube-Video rückten Sarah & Dominic nun mit der Sprache raus und machten es offiziell: Sie wollen nach Dubai umziehen und haben sogar schon jede Menge Kisten gepackt. Mit ihren Umzugsplänen folgen sie dem Vorbild einiger anderer Influencer, die diesen Schritt schon gegangen sind. Alles ist schon so konkret, dass die Harrisons bereits in der kommenden Woche nach Dubai fliegen wollen, um Papierkram zu erledigen und sich nach einem neuen Zuhause umzuschauen. Ende des Jahres soll dann der Umzug erfolgen.

Fans üben zum Teil scharfe Kritik am geplanten Umzug der Harrisons

Während sich Dominic und Sarah Harrison freuen, sind viele Fans des Paares alles andere als begeistert und üben scharfe Kritik in den Kommentaren. Beispielhaft ist diese Anmerkung: „Soll ja jeder machen was er will, aber Dubai? Wieso zieht man in so ein frauenfeindliches Land freiwillig?“, meinte so ein Abonnent. Andere äußern vor allem Bedenken, die sich um die zwei kleinen Kinder und die Familie des Paares drehen: „Einfach unfair und unverantwortlich euren Kindern, vor allem Mia, gegenüber. Ohne ihre Freunde/Familie in ein fremdes Land, nur weil ihr da gerade mal Bock drauf habt.“ Im Video sprechen die Harrisons mögliche Kritik schon vorab an. Den Umzugsplänen seien lange und sorgfältige Überlegungen voraus gegangen und es fühle sich einfach richtig an, so die beiden Social-Media-Stars. Ob sie auf die Welle der Kritik, die trotzdem kam, wieder reagieren werden, bleibt abzuwarten.

★ Comedian Oliver Pocher nahm die Harrisons in diesem Jahr bereits unter anderem wegen einer Reise zu Corona-Zeiten aufs Korn. Die Zusammenfassung gibt es im unten stehenden Video. ★

Der Streit zwischen Oliver Pocher und dem Team Harrison geht jetzt in die nächste Runde. Nachdem sich vor allem Sarah von den Witzen und der Kritik des Comedians angegriffen fühlte, startete die 28-Jährige gemeinsam mit ihrem Mann Dominic sowie einigen Freunden eine Aktion. Dabei gab es von Promis wie Pietro Lombardi kurze Videobotschaften mit wichtigen Messages wie beispielsweise „Bleibt zuhause“ oder „Stoppt den Hass im Netz“. Eigentlich eine schöne Aktion, doch Oliver Pocher vermutete bei den Harrisons auch hier einen Hintergedanken. In einer neuen Videoanalyse sprach der 42-Jährige über den Clip und behauptete, dass einige der Nachrichten aus dem Kontext gerissen wurden. So wussten manche der teilnehmenden Stars wohl nicht, in welchem Rahmen die Botschaften veröffentlicht werden, während manche Influencer sogar aus dem Urlaub von „Zuhause bleiben“ sprechen. O-Ton: „Johannes Haller für eine Aktion 'Wir bleiben Zuhause'. Vierländereck Johannes Haller für 'Wir bleiben Zuhause'. Spätestens ab dem Zeitpunkt ist doch dieses Video gar nicht mehr ernst zu nehmen.“Am dritten Tag der „Die Quarantäne-WG“ mit Günther Jauch und Thomas Gottschalk wurde Oli nun auch von Gast Hans Sigl darauf angesprochen, woher seine Abneigung in Sachen Influencer kommt. Und so erklärte Pocher:„Es ist so entstanden, dass ich den ein oder anderen Wahnsinn gesehen habe. Zu viele dumme Leute in Deutschland.“ Und die wollen sich zudem offenbar nicht an die aktuellen Vorgaben halten. Leute, die in diesen Zeiten dennoch nur an das Vermarkten zu denken scheinen, waren dem Entertainer offensichtlich ein Dorn im Auge. Hier ist das letzte Wort wohl noch lange nicht gesprochen.

Das könnte dich auch interessieren: