Thomas Gottschalk und Günther Jauch sind zweifelsohne zwei große TV-Urgesteine. Die beiden verbindet nicht nur das, sondern auch die TV-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert!“ mit Barbara Schöneberger. Aber das Duo kennt sich schon seit einigen Jahrzehnten und so verbindet sie auch eine langjährige Freundschaft. Für die „BILD“ schrieb Thomas Gottschalk nun einen Artikel, in dem er seinem Kollegen und Weggefährten zum Geburtstag gratuliert. Der „Wer wird Millionär“-Moderator feiert am 13. Juli 2021 nämlich seinen 65. Geburtstag. Und so verriet Thomas Gottschalk in dem Artikel, dass er es war, der Jauch Mitte der 80er zur gemeinsamen Radioshow überredete. Hätte er sich damals dagegen entschieden, so wäre Günther Jauch heute Intendant oder Bundespräsident, ist sich der Entertainer sicher. Und beides hätte er gut gemeistert, meint der 71-Jährige ebenfalls. „Blitzgescheit und witzig, hochgebildet, mit der Lizenz zum Blödeln“, schätzt er das heutige Geburtstagskind ein. „Wir hatten immer mehr Spaß mit ihm, als er mit uns. Denn einer, der die Masse umarmen wollte, war er nie, aber er hat so niedlich gefremdelt, wenn die Masse ihn umarmt hat, dass viele Fans gleich noch fester zugedrückt haben. Dann zieht er jedes Mal die Schultern etwas hoch und wundert sich ein bisschen, was die Leute an ihm finden“, schrieb Gottschalk über seinen Freund Günther Jauch. Abschließend beendet der Moderator sein Schreiben mit: „Günther, du warst nie jung, du wirst nie alt. Bleib, wie du bist, und wenn du nicht weiterweißt, frag mich. Ich bin immer ein Stückchen weiter. Dein Thomas.“

 13.07.2021, 12:59 Uhr

Haupt-Absatz...Kaum zu glauben, aber wahr! Seit den 80ern sind Thomas Gottschalk und Günther Jauch schon Kollegen aber auch Freunde. Nun feiert der „Wer wird Millionär“-Star seinen 65. Geburtstag und das veranlasste den einstigen „Wetten, dass…“-Moderator dazu, einen Artikel in der „BILD“ über seinen Weggefährten zu verfassen. Wie er ihm hier gratuliert? Erfahrt bei uns alle Details.

Thomas Gottschalk und Günther Jauch verbindet ein langer, gemeinsamer Weg

Könnte man sich einen anderen Mann an dem wohl ikonischsten Quiz-Pult im deutschen TV vorstellen? Vermutlich nicht. Günther Jauch dürfte wohl zu den beliebtesten Moderatoren hierzulande zählen, genießt vermutlich vor allen Dingen durch "Wer wird Millionär?" Kultstatus. Dabei begann die Reise des Fernsehstars, der heute, am 13. Juli 2021, seinen 65. Geburtstag feiert, bereits viel früher. Dies wurde nun auch in einem "BILD"-Artikel deutlich, in welchem ihm sein langjähriger Wegbegleiter Thomas Gottschalk zum Ehrentag gratulierte. Hier schreibt der einstige "Wetten, dass..?"-Gastgeber darüber, wie er Anfang der 1980er-Jahre Günther Jauch dazu bewegen konnte, gemeinsam mit ihm im Radio zu moderieren.

Mehr über Geburtstagskind Günther Jauch gibt's hier:

"Blitzgescheit und witzig, hochgebildet, mit der Lizenz zum Blödeln", lobt Gottschalk seinen Freund

"Entweder Unterhaltung oder blutiger Ernst. Dazwischen gab es nichts, aber Günther war das 'Dazwischen' in Person", stellt Gottschalk in dem Schreiben an seinen Freund fest und schwärmt weiter: "Blitzgescheit und witzig, hochgebildet, mit der Lizenz zum Blödeln. Es ist eine der größeren Leistungen meines Lebens, dies nicht nur erkannt, sondern ihm auch eingeredet zu haben." Hätte er dies nicht unternommen, sei sein Freund womöglich Intendant oder Bundespräsident geworden, so der "Herbstblond"-Autor. Auch bemerkt er Jauchs Zurückhaltung, wenn es um ihn selbst gehe. So sei sein Kollege immer "unterhaltsamer, als er dachte" gewesen: "Wir hatten immer mehr Spaß mit ihm, als er mit uns. Denn einer, der die Masse umarmen wollte, war er nie, aber er hat so niedlich gefremdelt, wenn die Masse ihn umarmt hat, dass viele Fans gleich noch fester zugedrückt haben."

Was für rührende Worte eines Mannes, der Deutschlands Kult-Moderator wohl so gut kennen dürfte wie kein Zweiter im Medien-Geschäft.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema