Sway House Gerade erst feierten die Jungs vom Sway House den ersten Geburtstag der Gruppe, da hat sie sich auch schon wieder aufgelöst. Das bestätigte der Co-Gründer Michael Gruen dem „PEOPLE“-Magazin. „Wenn du Sway als Content-Kollektiv, das zusammenlebt und jeden Tag miteinander verbringt, siehst – dann ja, es ist vorbei. Aber Sway hatte immer eine größere Message und die wird niemals sterben“, verriet er. Zu der Gruppe gehörten mal mehr, mal weniger bekannte Social-Media-Stars wie Josh Richards, Griffin Johnson, Bryce Hall, Jaden Hossler, Noah Beck oder auch Blake Gray. Doch wie geht es für die Jungs nun weiter? Darüber sprach Griffin Johnson mit „PEOPLE“ und erklärte: „Wir haben unsere Trennung basierend darauf beschlossen, was die Interessen der Leute sind und wer mit wem unterwegs sein will. Deshalb gibt es jetzt drei Häuser.“ Und so wird man die Gruppe vermutlich nach wie vor stets zusammen erleben. Durch ihre gemeinsame Zeit bleiben sie aber auch für immer miteinander verbunden, wie Griffin weiter verriet: „Wir haben eine Message kreiert, die größer ist, als wir selbst. Es ist eine Mentalität und ein Lifestyle geworden, der mehr als ein Ort ist, an dem wir uns befinden. Es steckt in unseren Handlungen. Es ist unmöglich, es zurückzulassen.“ Bei der vielgenannten Message handelt es sich übrigens darum, „die vorgefasste Meinung über die Bedeutung, ein Social-Media-Star zu sein, zu zerstören“. Etwas, was den Jungs, zumindest ihrer eigenen Ansicht zufolge gelungen ist. Was in Zukunft von ihnen zu erwarten ist, bleibt abzuwarten.

 10.02.2021, 16:01 Uhr

Die Auflösung vom Sway House ist jetzt offiziell: Die Jungs rund um Noah Beck und Griffin Johnson gehen getrennte Wege. Doch was macht die Gruppe jetzt eigentlich? Alles über die Pläne der Mitglieder gibt es hier bei uns.

Sway House trennt sich: DAS sagt einer der Gründer

Das Sway House hat sich offiziell aufgelöst: Das gaben die Mitglieder selbst bekannt und bestätigten es auch dem amerikanischen "PEOPLE"-Magazin. Mit Michael Gruen, einem der Mitbegründer, äußerte sich jetzt auch jemand ganz offiziell zu dem Thema und erklärte: "Wenn du Sway als Content-Kollektiv, das zusammenlebt und jeden Tag miteinander verbringt, siehst - dann ja, es ist vorbei. Aber Sway hatte immer eine größere Message und die wird niemals sterben."  Doch wer gehört eigentlich zu dem Content-Creator-Kollektiv, welches in Los Angeles die Gegend unsicher macht oder machte, wie man jetzt wohl sagen muss? Die Namen sind mehr oder weniger bekannt: Es handelt sich dabei um Noah Beck, der mit TikTok-Star Dixie D'Amelio zusammen ist, sowie um Griffin Johnson, ihren Ex-Freund. Zudem ist auch Addison Raes Freund Bryce Hall dabei, sowie der Musiker Jaden Hossler, auch bekannt unter dem Kürzel jxdn. Weitere Namen sind Josh Richards, Blake Gray, Anthony Reeves, Kio Cyr und Quinton Griggs.

Trennung von Sway House: Griffin Johnson über die Gründe

Mit Griffin Johnson hat auch ein aktives Mitglied ein Statement zur Trennung abgegeben. Dem "PEOPLE"-Magazin erklärte der 22-Jährige: "Wir haben unsere Trennung basierend darauf beschlossen, was die Interessen der Leute sind und wer mit wem unterwegs sein will. Deshalb gibt es jetzt drei Häuser." Trotz der Trennung als Gruppe wird man die Jungs in Zukunft also auch bei ihren Solo-Projekten gegenseitig sehen können. Wie genau die Aufteilung aussieht und ob es neue Namen für die Crews geben wird, bleibt zunächst abzuwarten. Den Geist des Sway House wollen sie aber alle in sich tragen, wie Griffin weiter erklärte: "Wir haben eine Message kreiert, die größer ist, als wir selbst. Es ist eine Mentalität und ein Lifestyle geworden, der mehr als ein Ort ist, an dem wir uns befinden. Es steckt in unseren Handlungen. Es ist unmöglich, es zurückzulassen." Die Fans wird es sicherlich freuen, dass das Sway House trotz der Trennung auf eine andere Art und Weise am Leben bleiben wird. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema