Großer Schock für alle BTS-Fans! Die Jungs aus Südkorea waren in einem Autounfall verwickelt. Die „Bangtan Boys“ befanden sich auf dem Weg zurück zum Hotel, als es unterwegs zu einem Crash kam, in den auch ihr Tourbus verwickelt war. Wie „Taiwan News“ berichtete, kam es einige Wagen vor der Boyband auf der Straße zu einem Auffahrunfall, der sich durch eine Kettenreaktion auch auf die dahinter stehenden Fahrzeuge auswirkte. Am Tourbus der Jungs selbst ist aber, Gott sei Dank, nur ein geringer Blechschaden entstanden. Laut der Agentur von BTS, „Big Hit Entertainment“, sind die Musiker unverletzt und wohlauf. Sie konnten weiter in ihre Unterkunft fahren und es muss auch kein Konzert ausfallen. Das sind doch gute Nachrichten! Apropos gute Nachrichten: BTS sind für insgesamt sechs „Mnet Asian Music Awards“ nominiert und treten am 12. sowie am 14. Dezember bei den Shows im Rahmen der Preisverleihung auf.

 11.12.2018, 00:00 Uhr

Die Jungs der Boyband BTS sind in einen Autounfall verwickelt gewesen. Sie waren gerade in ihrem Tourbus auf dem Weg zu einer Unterkunft, als es zu dem Auffahrunfall kam. Ihr wollt wissen, ob die „Bangtan Boys“ verletzt sind und was genau passiert ist? Die Details gibt es in unserem Video für euch.

Das könnte dich auch interessieren: