Olivia Rodrigo Am 21. Mai erscheint „Sour“, das Debütalbum von Olivia Rodrigo. Die Musikerin hat jetzt mit dem „Nylon“-Magazin darüber gesprochen. Konkret ging es darum, dass die Leute ihre Songs rege diskutieren und über die Verbindung zu ihrem persönlichen Leben spekulieren. Dazu verriet die 18-Jährige: „Ich nehme den Gossip nicht wirklich ernst. Ich verstehe es. Ich verstehe es komplett. Und meistens ist es auch gar nicht bösartig. Meistens, denke ich. Es geht mich auch nichts an. Ich schreibe meine Songs und die Leute können darüber sagen, was auch immer sie wollen.“ Konkret dürfte es vor allem um „driver’s license“ gehen, ein Song, der die Welt im Sturm eroberte. Er soll von ihrer Liebe zu Joshua Bassett handeln, der sie wiederum für Sabrina Carpenter verlassen haben soll. Bestätigt ist allerdings nichts. Und so verriet die Schauspielerin weiter: „Sie können über mein Leben denken, was sie denken wollen. Es gehört eben dazu. Es stört mich nicht wirklich. Ich versuche mich auch, von Social Media fernzuhalten und mir den Kram nicht anzugucken.“ Zudem gestand Olivia Rodrigo, dass sie es bei ihren liebsten Songschreibern nicht anders macht und versucht, die Hintergründe zu verstehen. Zudem liebt sie es, wenn die Leute sich selbst in Songs wiederfinden und das Gefühl bekommen, das Lied wäre nur für sie geschrieben worden. Sie selbst hat die Erfahrung jedenfalls schon häufiger machen können.

 20.05.2021, 12:24 Uhr

Nach dem Release ihrer ersten Single „driver’s license“ gab es viele Gerüchte um Olivia Rodrigo und ihr Privatleben. Ein Problem hat sie damit aber nicht, wie sie jetzt in einem Interview verriet. Was sie über die Liebesgerüchte rund um sie, Joshua Bassett und Sabrina Carpenter zu sagen hatten, erfahrt ihr im Video.

Das könnte dich auch interessieren: