Sängerin Jeanette Biedermann: So viel Herzblut floss in ihr neues Album
 11.09.2019, 15:37 Uhr

Als GZSZ-Darstellerin, durch ihre Hauptrolle in der Serie „Anna und die Liebe“ und die Teilnahme an der Show „Sing meinen Song“ ist Jeanette Biedermann vielen bekannt. Ihre eigenen Musik-Projekte dürfen wir dabei aber natürlich auch nicht vergessen! Jetzt können sich Fans über neue Klänge von ihr freuen. Was ihr das Album „DNA“ bedeutet, erzählte Jeanette Biedermann in einem Interview. Die Details bekommt ihr hier! 

Jeanette Biedermann kündigte im Interview ein besonders „ehrliches und offenes Album“ an

Die Sängerin kann mit 39 Jahren bereits auf eine beeindruckende Karriere in der Entertainment-Branche zurückblicken. Neben vielen Erfolgen musste sie auch mit einigen Herausforderungen kämpfen und aufgrund des konstanten Drucks bis an ihre Grenzen gehen. Längere Zeit zog sie sich deshalb aus dem Musik-Business zurück, bis sie endlich ein Comeback feierte. In wenigen Tagen, am 20. September, wird sie nun ihr neues Album „DNA“ vorstellen, über das Jeanette Biedermann jetzt im Interview mit „MCS“ sagte: „Ich habe mir geradezu das Herz aus der Brust gerissen, um ein ganz ehrliches und offenes Album zu schreiben. Die Musik von ‚Ewig‘ [Band] hatte einen eher melancholischen, introvertierteren und nachdenklicheren Sound. Dieser Sound entsprach auch ein bisschen meinem Gefühl in dieser Zeit, eher zurückgezogen und verletzlich.“

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jeanette Biedermann (@jeanettebiedermann) am

Auf dem neuen Album von Jeanette Biedermann soll es auch mal lauter und deutlicher werden

Jeanette führte dazu weiter aus: „Auf meinem neuen Album wird es nun allerdings auch wieder die lauten Töne und die positive Outgoing-Energie geben, die einen nicht unwesentlichen Teil meiner Persönlichkeit ausmachen. Man wird auch die Lebenserfahrung hören, die ich inzwischen habe.“ Über ihren ersten Song „Besser mit dir“ schrieb sie kürzlich auf Instagram: „Dieser Song ist eine Liebeserklärung an die Menschen, die einfach nur durch ihre bloße Anwesenheit unser Leben besser machen. Die ohne Wenn und Aber hinter uns stehen und uns so nehmen wie wir sind. Es ist unglaublich schön, wenn man solche Menschen gefunden hat. Mit diesem Song sag ich danke dafür."

BANG Showbiz

⇒ Ihr wollt mehr wissen über die Karriere von Jeanette Biedermann? Dann klickt euch rein ins unten stehende Video! ⇒

Wir könnten jetzt "Happy Birthday" singen – aber sie kann es vermutlich eh viel schöner! Jeanette Biedermann feiert am 22. Februar Geburtstag. Und so viel wie die Film-, Serien-, Theaterschauspielerin und Sängerin bereits erreicht hat, müsste man doch tatsächlich meinen, sie sei nicht erst 39 Jahre alt geworden. Wie so einige Karrieren startete auch Jeanette mithilfe der RTL-Dailysoap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", in welcher sie von 1999 bis 2004 in die Rolle der Marie Balzer schlüpfte. Wer sich daran nicht mehr erinnern kann, hat vielleicht eher die Serie "Anna und die Liebe" im Kopf. Doch dazu später mehr. Schließlich soll hier erst einmal festgehalten werden, dass Jeanettes erste Schritte gar nicht bei GZSZ erfolgten. Wir erinnern uns: Im März 1999 tritt Jeanette beim deutschen Vorentscheid des "Eurovision Song Contest" an und belegte mit dem Song "Das tut unheimlich weh" den vierten Platz. Zum Vergleich: Ihre erste GZSZ-Folge wurde Medienberichten zufolge erst im Juni 1999 ausgestrahlt. Musikalisch ging es für Jeanette bereits während ihres GZSZ-Engagements rund. Im Jahr 2000 erschien ihr erstes Album "Enjoy!", gefolgt von "Delicious", "Rock My Life" und "Break On Through" sowie "Naked Truth" – bis Jeanette vor fast zehn Jahren ihr letztes Solo-Album "Undress to the Beat" veröffentlichte, das Platz 13 der deutschen Album-Charts erreichte. Zwar mag es erscheinen, als hätte sich die Beauty seit ihrem letzten Solo-Album und dem Ende von "Anna und die Liebe" im Jahr 2012 rar gemacht. Das kann man jedoch getrost verneinen.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema