Jill Biden Der nächste bereits gewählte US-Präsident Joe Biden und seine Ehefrau Jill scheinen das perfekte Paar zu sein. 1975 lernten sich die beiden während des Studiums bei einem Blind Date kennen und heirateten zwei Jahre später. Doch aller Anfang ist schwer, das musste auch der 78-Jährige am eigenen Leib erfahren musste. Denn Jill Biden verriet jetzt der „Time“, dass der zukünftige Präsident der USA ihr sage und schreibe viermal einen Heiratsantrag machen musste, ehe sie „ja“ antwortete. Doch der Grund dafür war nicht die fehlende Liebe, viel mehr hatte die baldige First Lady Angst vor einer weiteren Ehe, denn zu dem Zeitpunkt war sie bereits von ihrer Jugendliebe Bill Stevenson geschieden. „Wenn ich Joe mein ganzes Herz geben würde, hätte er die Kraft gehabt, es zu brechen. Was wäre, wenn er seine Meinung ändern würde? Was, wenn es nicht klappen würde?“ Außerdem brachte Joe zwei Söhne mit in die Ehe. Seine erste Ehefrau starb zusammen mit der jüngsten Tochter bei einem Autounfall. Doch obwohl sie zunächst zögerte, jemanden mit Kindern zu daten, baute Jill schnell eine enge Beziehung mit den Kids auf. Zweifel hatte Jill Biden nie an ihrer Liebe zu Joe: „Das bedeutete nicht, dass ich bereit war, zu heiraten“, erklärte sie weiter. Seither ist das Paar glücklich und seit bereits 43 Jahren verheiratet.

 12.12.2020, 08:00 Uhr

Viermal sagte die baldige First Lady der Vereinigten Staaten, Jill Biden, „Nein“ zum Heiratsantrag ihres heutigen Ehemannes. Ihre Zweifel lagen aber nicht in fehlender Liebe zu dem Demokraten, sondern in anderen Hintergründen. Mehr dazu erfahrt ihr bei uns!

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr zum Thema