Justin Bieber hat erst vor kurzem seine YouTube-Doku-Reihe "Seasons" veröffentlicht, die nun regelmäßig erscheint. Darin spricht der Sänger offen wie nie über sein Leben und seinen Gesundheitszustand. Auch über Drogenmissbrauch redete der "Yummy"-Interpret hier. So verriet Biebs, der schon im Teenageralter berühmt wurde, dass Drogen und Alkohol eine Flucht aus dem Rampenlicht für ihn waren: "Für mich war es eine Art Fluchtmöglichkeit. Ich war jung. Meine Erfahrungen fanden alle vor Kameras statt und ich wurde ganz anders beobachtet." Seine Einstiegsdroge sei Marihuana gewesen, anschließend gehörten Pilze, Tabletten und ein narkotisierendes Getränk namens Lean zu seinen Suchtmitteln. In der Zeit machte Justin auch Schlagzeilen mit Körperverletzung und Diebstahl. Heute weiß der 25-Jährige, dass er sich auf dem falschen Pfad befand, wie er erklärte: "Ich begann, die falschen Dinge in dieser Industrie wertzuschätzen, weil sie vor meiner Nase waren." Vor allem seine Ehefrau Hailey und sein Glaube scheinen dem Sänger nun Halt zu geben. Und endlich hat Bieber wieder die Energie, um an neuer Musik zu arbeiten. Sein neues Album "CHANGES" erscheint am 14. Februar 2020.

 04.02.2020, 11:33 Uhr

Justin Bieber wurde schon als Teenager berühmt, doch um mit dem Druck und dem Leben im Rampenlicht klarzukommen, begann der heute 25-Jährige, Drogen zu nehmen. Mehr erzählte er in seiner Doku-Reihe "Seasons" auf YouTube. Ihr wollt mehr darüber erfahren, warum Biebs drogensüchtig wurde? Dann seid ihr hier richtig!

In seiner Dokumentationsreihe „Seasons“ spricht Justin Bieber ganz offen über die Höhen & Tiefen seines Lebens

Es ist ein schwieriger, aber mutiger Weg, den Justin Bieber 2020 einschlägt. Neben seinem neuen Album „Changes“, das am 14. Februar 2020 erscheinen soll, hat der Sänger bereits die YouTube-Dokumentationsreihe „Seasons“ an den Start gebracht. Hier erlaubt Biebs Einblicke in sein Leben und auch Wegbegleiter wie Manager Scooter Braun oder Ehefrau Hailey Bieber kommen in den verschiedenen Episoden zu Wort. Dabei gibt der „Sorry“-Interpret allerdings auch Dinge preis, die seine Fans mitunter schockieren dürften. So offenbarte Justin Bieber laut verschiedenen Medien wohl, Drogen genommen zu haben. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

New episode out. Episode 3 #JustinBieberSeasons

Ein Beitrag geteilt von Justin Bieber (@justinbieber) am

War sein früher Ruhm Schuld? Neben Marihuana griff Justin Bieber wohl auch zu Pilzen und Tabletten 

So sei seine Einstiegsdroge Marihuana gewesen, später gehörten jedoch auch Pilze, Tabletten und ein narkotisierendes Getränk namens Lean dazu. „Für mich war es eine Art Fluchtmöglichkeit. Ich war jung. Meine Erfahrungen fanden alle vor Kameras statt und ich wurde ganz anders beobachtet“, erklärte Justin Bieber in der Dokumentationsreihe „Seasons“ das Problem. Auch mit dem Gesetz geriet er in Konflikt: „Ich begann, die falschen Dinge in dieser Industrie wertzuschätzen, weil sie vor meiner Nase waren.“ Doch diese dunkle Zeit scheint der Künstler nun hinter sich gelassen zu haben und wird mit „Changes“ sowie einer Tour in gewohnter Biebs-Manier wieder voll durchstarten. Wir sind gespannt!  

➔ Ihr könnt es gar nicht erwarten bis „Changes“ endlich auf den Markt kommt? Dann vertreibt euch doch mit unserem unten stehenden Video die Wartezeit, in dem wir alle Infos über das neue Werk für euch zusammengefasst haben! 

VIDEO 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema